Modehandel
Tom Tailor wächst gegen den Trend

Tom Tailor setzt sich durch: Während die Textilbranche insgesamt schrumpft, wächst der Modehändler. Auch das unbeständige Wetter, das die Lager anschwellen ließ, macht den Hamburgern nicht zu schaffen.
  • 0

DüsseldorfDie Modefirma Tom Tailor ist im zweiten Quartal erneut gegen den Branchentrend gewachsen. Der Umsatz des Hamburger Unternehmens mit seinen Marken Tom Tailor und Bonita legte flächenbereinigt um 1,9 Prozent zu, wie der Konzern am Mittwoch mitteilte. Im ersten Halbjahr ergab sich damit ein Plus von insgesamt 2,2 Prozent, während die Branche Firmenangaben zufolge um zwei Prozent schrumpfte. Die Modefirmen in Deutschland liefern sich seit längerem Preiskämpfe, da infolge der Wetterkapriolen die Lager voll blieben.

Insgesamt sei er zufrieden mit dem Geschäftsverlauf, sagte Vorstandschef Dieter Holzer. „Die Tom Tailor Group hat sich in einem anspruchsvollen Marktumfeld im Retail-Geschäft erneut behauptet.“ Das einstige Sorgenkind Bonita habe zudem das zweite Quartal in Folge einen positiven flächenbereinigten Umsatzanstieg verzeichnet.

Der vollständige Quartalsbericht soll am 11. August veröffentlicht werden. Im ersten Quartal hatte Tom Tailor wegen der Expansionskosten trotz Umsatzanstiegs einen Gewinnrückgang verbucht. Gleichwohl bekräftigte Holzer im Frühjahr seine Jahresziele, die neben einem moderaten Umsatzanstieg im einstelligen Prozentbereich eine bereinigte operative Marge (Ebitda-Marge) auf Vorjahresniveau vorsehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Modehandel: Tom Tailor wächst gegen den Trend"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%