Modekette
Insolvenzverfahren bei Strauss Innovation

Die kriselnde Handelskette Strauss Innovation will sich in einem Insolvenzverfahren sanieren. Sie kündigt 200 Mitarbeitern und schließt 17 Filialen. So sollen die restlichen Arbeitsplätze erhalten werden.
  • 0

DüsseldorfDas Amtsgericht Düsseldorf hat ein Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung für die angeschlagene Handelskette Strauss Innovation eröffnet. Der Beschluss sei bereits am Sonntag gefasst worden, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Düsseldorf am Montag (AZ: 502 IN 20/14). Zum sogenannten Sachwalter sei der Anwalt Andreas Ringstmeier bestellt worden. Die Handelskette hatte in der vergangenen Woche angekündigt, bis Mitte des Jahres 17 ihrer insgesamt 96 Filialen zu schließen und 200 Mitarbeiter zu entlassen. Durch ein zügiges Insolvenzverfahren hofft das Unternehmen aber, die restlichen gut 1200 Arbeitsplätze erhalten zu können.

Noch am Montag seien die Kündigungen für die betroffenen Mitarbeiter und für die Mietverträge der vor der Schließung stehenden Filialen versandt worden, sagte ein Sprecher der Geschäftsführung. Im sogenannten Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung bleibt die Geschäftsführung im Amt und wird von dem Sachwalter überwacht.

Ende Januar hatte die Leitung der Handelskette zunächst ein Schutzschirm-Verfahren beantragt, um das mit hohen Verlusten kämpfende Unternehmen neu ausrichten zu können. Das Unternehmen hofft, das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung bereits bis zur Jahresmitte abschließen zu können.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Modekette: Insolvenzverfahren bei Strauss Innovation"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%