Nach Abgang von Pichler und Kickum
Manager-Büros bei Thomas Cook versiegelt

Nach dem Rücktritt von Thomas-Cook-Chef Pichler und Finanzvorstand Kickum sind einem Pressebericht zufolge die Büros der beiden Manager versiegelt worden. Der Reisekonzern lasse einen hohen Wertberichtungs-Bedarf prüfen, hieß es.

HB BERLIN. Der Touristikkonzern Thomas Cook hat einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge die Büroräume der beiden ausgewechselten Manager Stefan Pichler und Norbert Kickum versiegeln lassen. Der Sicherheitsdienst des 50-Prozent-Eigentümers Lufthansa habe die Räume unmittelbar nach der Aufsichtsratsentscheidung am späten Donnerstagabend sichern lassen, berichtete das Blatt am Samstag unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Dem Bericht zufolge hatten Wirtschaftsprüfer zuvor einen Verlust von 390 Millionen Euro für das abgelaufene Geschäftsjahr festgestellt. Darüber hinaus gebe es einen Wertberichtigungs-Bedarf in Höhe von einer Milliarde Euro, der unter anderem auf die zu teure Übernahme der Thomas Cook England sowie auf zu hoch bewertete Condor-Flugzeuge zurückzuführen sei. Der Konzern habe eine interne Untersuchung des Falls eingeleitet.

Pichler, der bislang Vorstandsvorsitzender der Thomas Cook AG war, und Finanzvorstand Kickum hatten am Donnerstagabend ihre Mandate mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Der Schritt sei «im guten gegenseitigen Einvernehmen» erfolgt, teilten die Gesellschafter des Konzerns, Lufthansa und KarstadtQuelle mit. Kommissarischer Vorstandsvorsitzender ist jetzt Peter Gerard, den Finanzbereich leitet kommissarisch Karl-Ludwig Kley.

Thomas Cook ist weltweit der drittgrößte Reisekonzern mit 28.000 Mitarbeitern. Der Konzern bündelt 32 Veranstaltermarken, darunter neben der Hausmarke Thomas Cook auch Neckermann und Bucher Reisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%