Nach der Affäre Meyer
RWE stellt konzernweite Verhaltensregeln auf

Nach der Gehalts-Affäre des früheren CDU-Generalsekretärs und RWE-Mitarbeiters Laurenz Meyer will der Energiekonzern RWE bis Sommer 2005 konzernweite Verhaltensgrundsätze erarbeiten.

HB DÜSSELDORF. Wie der Konzern am Donnerstag in Essen weiter mitteilte, soll eine neue Struktur die Wiederholung ähnlicher Vorgänge verhindern helfen. Eine Untersuchung des Falles Meyer habe eine Fehlkommunikation bei der VEW Energie AG ans Licht gebracht, mit der RWE vor einigen Jahren fusionierte.

Meyer war am Mittwoch zurückgetreten, nach dem er wegen Doppel-Bezügen von RWE und CDU in die Kritik geraten war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%