Nach Lizenz für DocMorris im Saarland
Pharmahändler Celesio erwartet Apotheken-Ketten

Die niederländische Versandapotheke DocMorris hat im Saarland eine Betriebsgenehmigung erhalten. Nach Ansicht des Pharmahändlers Celesio könnte dies zur Gründung von Apotheken-Ketten in Deutschland führen.

HB FRANKFURT. Der größte europäische Arzneimittel-Großhändler wolle aber noch mit einer Entscheidung warten, ob er hier zu Lande wie im Ausland Apotheken betreiben werde. „Auf Abenteuer lässt sich Celesio nicht ein“, sagte Vorstandschef Fritz Oesterle der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Dienstagausgabe).

Erst müsse das Umfeld „verlässlich und attraktiv“ sein. Die Politik müsse Ordnung schaffen im Liberalisierungsprozess, andernfalls drohten „Wildwest-Methoden“. Grundsätzlich wäre es besser für die Apotheken, wenn der Großhändler als Konkurrent auftrete und nicht Branchenfremde wie die Drogeriekette Schlecker, sagte Oesterle.

Bisher dürfen nur ausgebildete Pharmazeuten in Deutschland Apotheken besitzen, und nur in begrenzter Zahl. Im Saarland sei mit Bezug auf europäisches Recht erstmals einer Kapitalgesellschaft eine Apotheken-Lizenz erteilt worden, sagte Oesterle. DocMorris, die Bestellungen deutscher Kunden bisher in den Niederlanden abgewickelt hatte, hat versprochen, im Saarland bis zu 300 Arbeitsplätze zu schaffen. Für die Apotheker sei der Standort von DocMorris ohne Belang, rechtlich sei die Erlaubnis unbedenklich, hatte der saarländische Gesundheitsminister Josef Hecken den Schritt Anfang Juli gerechtfertigt.

Oesterle bekräftigte die Prognose, wonach Celesio auch in den nächsten Jahren bei Gewinn und Umsatz prozentual zweistellig wachsen wolle. Das im Aufbau befindliche Service-Geschäft - etwa die Verpackung und der Vertrieb von Medikamenten im Auftrag der Hersteller - soll daran einen wachsenden Anteil haben. „Mein Wunsch ist es, dass die Servicesparte ab dem Jahr 2008 deutlich mehr als zehn Prozent zum operativen Ergebnis beiträgt“, sagte der Vorstandschef.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%