Nach Lufthansa
Russische Fluggesellschaft S7 meldet Interesse an AUA an

Nach der Deutschen Lufthansa hat auch Russlands zweitgrößte Fluggesellschaft S7 Interesse an der österreichischen Austrian Airlines (AUA) bekundet. Auch Russlands Nummer Eins hatte zunächst Interesse angemeldet.

HB MOSKAU. „Wir prüfen, ob wir an dem Bieterprozess teilnehmen können“, sagte die Sprecherin der früheren Airline Sibir, Irina Kolesnikowa, am Montag. „Für uns wäre dies für die Unternehmensentwicklung als auch aus internationaler Sicht interessant.“

Interessenten hatten bis Sonntag Zeit, mit einem Schreiben an die Investmentbank Merrill Lynch die Verkaufsunterlagen anzufordern. Der österreichische Staat sucht einen Käufer für die AUA. Das Unternehmen war wie viele Konkurrenten durch stark gestiegene Treibstoffkosten in Bedrängnis gekommen.

Neben der Lufthansa werden unter anderem der größere Konkurrent Air France-KLM und Turkish Airlines als Bieter gehandelt. Russlands Nummer Eins, Aeroflot, hatte zunächst auch Interesse gezeigt, dann aber wieder Abstand genommen. Die Risiken überwögen die Vorteile, hieß es zur Begründung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%