Nach öffentlichem Druck
Amazon schließt NPD-Website aus Partnerprogramm aus

Der US-Onlineversandhändler Amazon hat auf den öffentlichen Druck reagiert und die rechtsextreme NPD aus ihrem Partnerprogramm ausgeschlossen.

HB BERLIN. Amazon war in die Kritik geraten, weil die NPD-Website "Nationales Netztagebuch" in seinem Partnerprogramm auftauchte. Darin verknüpfen die Partner ihre Seiten im Netz mit Amazon und können mitverdienen, wenn ihre Nutzer bei dem Versandhaus einkaufen. Nach Bekanntwerden der Kooperation war es zu heftoigen Protesten und Boykottdrohungen prominenter Politiker gekommen.

"Wir schließen die Website von der weiteren Teilnahme am Amazon.de-Partnerprogramm aus und haben den Websitebetreiber über unsere Entscheidung informiert", erklärte eine Sprecherin des Unternehmens gegenüber dem href="http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/rechtsextremismus/Amazon-NPD-Rechtsextremismus;art2647,2818033" target="_blank" class="icoWebLinkB">Tagesspiegel. Die Links würden in den nächsten Tagen entfernt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%