Nachfolger für Franz
Lufthansa vor dem Chefwechsel

Nun soll alles ganz schnell gehen: Bereits Anfang Dezember soll die Lufthansa laut einem Medienbericht einen neuen Chef küren. Einen Favoriten für die Nachfolge von Christoph Franz gibt es auch schon.
  • 0

FrankfurtDie Suche nach einem neuen Chef für die Deutsche Lufthansa soll vor dem Abschluss stehen. Laut einem Vorabbericht des „Manager Magazins“ will der Aufsichtsrat bei seiner Sitzung am 4. Dezember einen Nachfolger für den scheidenden Vorstandschef Christoph Franz küren. Favorit sei der bisherige Passagechef Carsten Spohr, der auch als Konzernleiter sein bisheriges Geschäftsfeld weiter verantworten solle. Das Führungsgremium von Europas größtem Luftverkehrskonzern würde damit von fünf auf vier Mitglieder schrumpfen.

Die Entscheidung im Aufsichtsrat sei schlichtweg noch offen, erklärte ein Sprecher des Unternehmens am Donnerstag in Frankfurt. Der Aufsichtsrat nehme sich die notwendige Zeit, um in einem professionellen Prozess innerhalb und außerhalb des Konzerns einen Nachfolger zu suchen. Es sei daher auch keineswegs sicher, dass bereits Anfang Dezember eine Entscheidung falle. Franz will spätestens Ende Mai an die Spitze des Schweizer Pharmariesen Roche wechseln.

Die Nachfolgeregelung ist erforderlich, weil der amtierende Konzernchef Franz Mitte September überraschend auf eine weitere Amtszeit verzichtet hatte. Sein Vertrag läuft noch bis Ende Mai kommenden Jahres. Danach verlässt er die Airline und wird Verwaltungsratschef des Schweizer Pharmariesen Roche. Eine Lufthansa-Sprecher erklärte lediglich, sein Haus nehme sich die nötige Zeit für eine ausgiebige Personalsuche innerhalb und außerhalb des Unternehmens.

Neben Spohr werden auch weitere Lufthansa-Veteranen als mögliche Franz-Nachfolger gehandelt: Harry Hohmeister sowie Frachtchef Karl Ulrich Garnadt und Walter Gehl von der Cateringtochter LSG. Aufsichtsratschef Wolfgang Mayrhuber will aber auch nach externen Kandidaten Ausschau halten und hat dafür auch eine Personalberatung engagiert.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nachfolger für Franz: Lufthansa vor dem Chefwechsel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%