Nestlé eröffnet neues Werk
Schwerin wird zur Kaffee-Kapsel-Stadt

„Dolce Gusto“ aus Schwerin: Nestlé hat sein größtes Kaffee-Kapsel-Werk Europas eröffnet. Der Schweizer Konzern hat 220 Millionen Euro in das Werk in Schwerin investiert. Das Wirtschaftsministerium half auch mit.
  • 0

SchwerinDer Schweizer Lebensmittelkonzern Nestlé hat am Freitag in Schwerin sein größtes Kaffee-Kapsel-Werk in Europa eröffnet. Künftig sollen jährlich bis zu zwei Milliarden Kapseln der Marke „Dolce Gusto“ von Mecklenburg-Vorpommern aus vor allem in Deutschland, Osteuropa und in Skandinavien verkauft werden, wie das Unternehmen mitteilte. Nestlé habe insgesamt 220 Millionen Euro in das Werk investiert, das sei die bisher größte Investition des Konzerns in Deutschland, sagte Nestlé-Deutschlandchef Gerhard Berssenbrügge. Das Schweriner Wirtschaftsministerium beteiligte sich mit über 20 Millionen Euro an dem Projekt.

In dem neuen Werk will Nestlé 450 Angestellte beschäftigen, sobald die Endausbaustufe mit zwölf Produktionslinien erreicht ist. Zunächst fanden 160 Mitarbeiter bei Nestlé in Schwerin Arbeit. Bislang produzierte Nestlé Kaffeekapseln im englischen Tutbury und im spanischen Girona. Nestlé ist nach eigenen Angaben in Deutschland und in Europa Marktführer beim Verkauf von in Kapseln und Pads portionierten Kaffee.

„Dolce Gusto“ zählt neben der ebenfalls zum Konzern gehörenden Marke Nespresso sowie Tassimo und Tchibo zu den vier Marktführern bei Kaffee-Kapseln. Der Deutsche Kaffeeverband mit Sitz in Hamburg sieht weiter einen steigenden Trend beim Verbrauch von Kaffee-Kapseln und Kaffee-Pads. Im Vergleich zum Vorjahr sei der Konsum 2013 um 27 Prozent gestiegen. Mit rund 45000 Tonnen war das ein Anteil von etwa zehn Prozent am gesamten Absatz von Röstkaffee in Deutschland.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Nestlé eröffnet neues Werk: Schwerin wird zur Kaffee-Kapsel-Stadt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%