Nettogewinn von 339 Millionen Dollar
Fedex übertrifft Erwartungen

Der amerikanische Logistikkonzern Fedex hat im ersten Quartal die Erwartungen dank eines geringen Gewinnanstiegs übertroffen. Der Überschuss sei von 1,08 auf 1,10 Dollar je Aktie gestiegen. Jedoch warnte der Deutsche-Post-Konkurrent vor den Folgen des Hurrikans „Rita“.

HB NEW YORK. Für das Auftaktquartal bis zum 31. August gab Fedex einen um fast drei Prozent höheren Nettogewinn von 339 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum bekannt. Ohne Sonderbelastungen lag der Gewinn bei 1,25 Dollar je Aktie und übertraf damit die durchschnittlichen Analystenerwartungen von 1,17 Dollar. Der Umsatz stieg um zehn Prozent auf 7,71 Milliarden Dollar und übertraf damit ebenfalls die Erwartungen, die bei 7,57 Milliarden Dollar gelegen hatten.

Die Aktie von Fedex gehörte an der New Yorker Börse zu den größten Gewinnern. Im Verlauf legten die Titel um 6,57 Prozent auf 82,06 Dollar zu. Fedex-CEO Frederick Smith äußerte sich zuversichtlich über den künftigen Geschäftsverlauf. „Es gibt zwar kurzfristig Sorgen über die Wirtschaft, aber insgesamt gehen wir von einer weiteren Verbesserung der Weltwirtschaft aus“, sagte er.

Für das Gesamtgeschäftsjahr bis Mai 2006 hob Fedex den Ausblick auf 5,25 bis 5,50 Dollar je Aktie von 5,20 bis 5,45 Dollar an. Von Reuters befragte Analysten rechnen mit 5,30 Dollar je Aktie. Der CFO von Fedex, Alan Graf Jr., warnte jedoch, dass „Rita“ die Firma zu Änderungen des Ausblicks zwingen könnte. „Wenn wir in dem jetzigen Bereich von 65 bis 70 Dollar (je Barrel Öl) bleiben, wird wohl alles in Ordnung sein“, sagte er.

„Hoffentlich sehen wir nicht die Auswirkungen von „Rita', die sie haben könnte. Mit Sicherheit umfasst unser Ausblick nicht 100 Dollar je Barrel Öl.“ Der Hurrikan bewegte sich am Mittwoch auf die Küste des Bundesstaates Texas zu. Im Golf von Mexiko befinden sich wichtige Förderanlagen und an der texanischen Küste wichtige Raffinerien. Sollten sie ausfallen, könnte der Öl-Preis wieder weltweit deutlich zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%