Nettoumsätze in ersten fünf Monaten gesteigert
Douglas will gegenüber Vorjahr zulegen

Der Handelskonzern Douglas hat in den ersten fünf Monaten des zum 30. September endenden Geschäftsjahres 2003/04 eine Umsatzsteigerung verbucht und ist auch für den Rest des Jahres zuversichtlich, seine Prognosen zu erfüllen.

HB FRANKFURT. Von Oktober bis Februar seien Nettoumsätze in Höhe von 1,1 Mrd. € erwirtschaftet worden, hieß es anlässlich der Hauptversammlung des Unternehmens am Mittwoch. Das ergebe ein Plus von 1,6 % zum Vorjahr. Für das laufende Geschäftsjahr werde ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit zwischen 104 und 108 Mill. € angepeilt. Der portfoliobereinigte Umsatz solle um zwei Prozent zulegen.

Der vor allem mit Parfüm, Schmuck und Büchern handelnde Konzern hatte 2003 von Januar bis September ein Rumpfgeschäftsjahr eingelegt, um künftig das Weihnachtgeschäft stärker zu gewichten. Der Großteil des Ergebnisses werde nun in den ersten zwölf Wochen erzielt, sagte Douglas-Vorstandschef Henning Kreke. „Das verschafft uns größere Prognosesicherheit.“ Bei einer Verbesserung des Konsumklimas rechnet Kreke damit, dass die Fachgeschäfte der Douglas-Gruppe davon sofort profitierten. Bei der Buchhandelsgruppe Thalia würden Möglichkeiten zur Expansion geprüft - entweder durch die Eröffnung eigener Filialen oder der Übernahme von Buchhändlern, hieß es.

Bereits im ersten Quartal hatte Douglas ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 104,4 (Vorjahr: 98) Mill. € erzielt und damit die Erwartungen der Analysten übertroffen. Diese hatten den Ausblick auf den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres angesichts der zu erwartenden leichten Erholung der Konsumstimmung in Deutschland als konservativ bezeichnet. Die im MDax notierte Douglas-Aktie lagen 0,64 % im Plus auf 23,65 €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%