Neue Anlagen
Ferienpark-Betreiber Center Parcs expandiert

Europas führender Ferienparkbetreiber Center Parcs Europe will seinen Vertrieb in Deutschland ausweiten und im nächsten Jahr über den Bau einer weiteren Anlage in Süddeutschland entscheiden.

rtr FRANKFURT. „Wir suchen ein Grundstück im Süden, haben aber bisher nichts Passendes gefunden“, sagte Stefan Thurau, seit April Direktor für Marketing und Vertrieb des niederländisch-französischen Unternehmens in Deutschland. Für die Wintersaison 2005/2006 habe Center Parcs für ein Viertel des Angebots die Preise zum Teil deutlich gesenkt. Im Vertrieb für Deutschland wolle man weitere Partnerschaften eingehen. Derzeit betreibt Center Parcs Europe, eine Tochter der französischen Touristikgruppe Pierre & Vacances, in vier Ländern 16 Ferienparks, davon vier im Norden und Westen Deutschlands. Die Parks werden vor allem von Familien für Kurzurlaube bis zu einer Woche gebucht.

Frühere Pläne für eine fünfte Anlage am Thüringer Wald waren im vergangenen Jahr zu Gunsten eines Projektes in Frankreich in der Nähe von Reims auf Eis gelegt worden. Diese Pläne seien aber nicht vollständig abgesagt, sondern zunächst nur zu Gunsten der Investitionen angehalten worden, sagte Thurau. „Mit der neuen Anlage in Frankreich, die 2007 in Betrieb geht, wollen wir schon auch Urlauber aus dem Süden Deutschlands ansprechen“, fügte er hinzu. Auch im Elsass sei eine weitere Anlage geplant, über die Anfang 2006 entschieden werden solle.

In Süddeutschland habe Center Parcs bislang kein geeignetes Grundstück von mindestens 100 Hektar Größe und entsprechender Infrastruktur gefunden. Das Geschäft in Deutschland entwickele sich im laufenden Geschäftsjahr 2004/05 (30. September) mit derzeit knapp zehn Prozent mehr Gästen überdurchschnittlich gut. Grund sei die im September 2004 übernommene Anlage in Tossens (Niedersachsen) an der Nordsee, die sehr gut gebucht werde, sagte Thurau. Im vorigen Jahr kamen von den 3,2 Millionen Center-Parcs-Urlaubern 800.000 aus Deutschland.

Europaweit sei der Umsatz des Unternehmens im ersten Halbjahr auf Grund starker Einbußen in den acht niederländischen Anlagen dagegen leicht rückläufig gewesen. Im Gesamtjahr 2003/04 hatte Center Parcs Europe 522 Millionen Euro Umsatz erzielt. Zu den Umsatzzielen für das laufende Jahr wollte sich Thurau nicht äußern.

Center Parcs Europe wurde 2003 aus der britischen Center- Parcs-Gruppe ausgegliedert und zu 100 Prozent vom französischen Reiseveranstalter und Ferienhausbetreiber Pierre et Vacances übernommen. Center Parcs UK ist inzwischen an der Börse notiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%