Neue Arbeitsplätze
TÜV Süd rechnet mit Milliardenumsatz

Beim TÜV Süd läuft es derzeit rund. Der Dienstleister rechnet für das Jahr 2005 erstmals mit einem Umsatz von über einer Milliarde Euro.

HB MÜNCHEN. Besonders das Auslandsgeschäft verzeichne Zuwächse, sagte Vorstandschef Peter Hupfer am Dienstag in München. „Damit sind wir auf gutem Weg, unsere Position als führende TÜV-Organisation auf dem heimischen Markt auch auf das Ausland zu übertragen.“ Auf dem Wachstumskurs schafft die Prüf- und Beratungsorganisation auch neue Arbeitsplätze. Die Zahl der Beschäftigten stieg in diesem Jahr um 150 auf 9700 Mitarbeiter.

Beim Gewinn erwarte der Konzern für 2005 das zweite Rekordergebnis in Folge. Konkrete Zahlen nannte Hupfer noch nicht. Das Ergebnis wachse aber schneller als der Umsatz. Im vergangenen Jahr war der Vorsteuergewinn auf 67,8 Mill. Euro mehr als verdoppelt worden. Der Umsatz legte 2004 um gut vier Prozent auf gut 978 Mill. Euro zu.

Mit einer Liquidität von gut einer Milliarde Euro in der Kasse sieht sich der TÜV Süd auch weiter nach Akquisitionsgelegenheiten um. „Wir werden den Markt auch im kommenden Jahr sehr sorgfältig daraufhin beobachten, wo sich strategische Allianzen oder Akquisitionen zur Stärkung unserer Wettbewerbsposition auf dem Weltmarkt ergeben könnten“, sagte Hupfer. In diesem Jahr hatte die TÜV-Gruppe unter anderem die LSG-Hygiene Institute GmbH (Neu- Isenburg) übernommen.

Größtes Projekt ist aber die Expansion in die Türkei. Der TÜV Süd bietet in der Türkei künftig nach deutschem Vorbild Kraftfahrzeug-Untersuchungen an. Die Gruppe baut derzeit mit zwei türkischen Partnerunternehmen ein flächendeckendes Netz von Service-Stationen auf. „Die ersten beiden der insgesamt 198 Stützpunkte sind bereits in Betrieb und dienen vor allem der Ausbildung des Personals“, berichtete Hupfer. Bis Ende 2007 solle die Infrastruktur komplett sein. Es ist das größte Projekt in der 140-jährigen Unternehmensgeschichte des TÜV Süd.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%