Neue Gemeinschaftsunternehmen
Karstadt und Cook wollen Tui angreifen

Karstadt-Quelle gründet nach Angaben aus Branchenkreisen zusammen mit dem Touristikkonzern Thomas Cook einen neuen Reiseveranstalter. Darin wollen die Konzerne ihre Aktivitäten bündeln und die erfolgreiche Direktvertriebsmarke „Berge und Meer“ des Konkurrenten Tui angreifen.

HB HANNOVER/DÜSSELDORF. Die bisher wenig erfolgreiche Vertriebsmarke „Paneuropa“ des Cook-Konzerns werde künftig als eigenständiger Reiseveranstalter über die 433 Reisebüros des Karstadt-Konzerns preiswerte Pauschalreisen anbieten, hieß es am Dienstag aus Kreisen. Der Handelsriese und der zweitgrößte Touristikkonzern Europas wollten vor allem die erfolgreiche Direktvertriebsmarke „Berge und Meer“ des Konkurrenten Tui angreifen.

Neue Gemeinschaftsunternehmen

Obgleich KarstadtQuelle wie die Lufthansa bereits 50 Prozent an Thomas Cook hält, soll für das Veranstalterprojekt eigens ein Gemeinschaftsunternehmen gegründet werden. An diesem werde Karstadt rund zwei Drittel, Thomas Cook rund ein Drittel halten, verlautete dazu. Ein Sprecher von KarstadtQuelle wollte die Informationen über das neue Projekt am Dienstag nicht kommentieren und verwies auf eine Pressekonferenz am 29. Oktober in Düsseldorf. Dort werde der Konzern Einzelheiten zur Neuausrichtung seines Reisevertriebs bekannt geben

.

Ex-Tui-Manager treibt Karstadt-Reisesparte voran

Beim größten Warenhaus- und Versandhandelskonzern Europas treibt seit dem 1. April der frühere Tui-Vertriebsmanager Dieter Zümpel die Entwicklung des Konzernbereichs Reisen voran. Seitens Thomas Cook arbeitet der Chef der Last-Minute-Marke Bucher, Günter Geske, an dem Projekt. „Das wird für einige Überraschung in der Branche sorgen“, hieß es aus mit dem Projekt vertrauten Kreisen. Das Fachmagazin „Touristik Report“ hatte bereits berichtet, Karstadt und Cook planten ein Joint-Venture.

„Paneuropa“ war bislang eine beim Cook-Veranstalter Neckermann angesiedelte, aber wenig beachtete Vertriebsmarke. Unter anderem wurde in HL-Lebensmittelmärkten unter diesem Namen für Reisen geworben, darüberhinaus im Internet und im Reise-TV. Bei KarstadtQuelle könne der neue Billig-Veranstalter nun nicht nur dessen Reisebüros, sondern auch andere Vertriebswege des Handelskonzerns nutzen, hieß es aus den Kreisen.



Seite 1:

Karstadt und Cook wollen Tui angreifen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%