Neue Maschinen geordert
Air Berlin strotzt vor Optimismus

In den vergangenen zwei Jahren hat Air Berlin rote Zahlen geschrieben. Auch der Börsengang im Mai verlief alles andere als glatt. Doch die Aktionäre haben wieder Vertrauen in die Fluggesellschaft gefasst. Mit der Bilanz fürs dritte Quartal untermauert Air Berlin seinen Aufwärtstrend – und zeigt mit der milliardenschweren Bestellung von 60 neuen Boeing-Jets ungebrochene Zuversicht.

HB FRANKFURT. Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft hat im dritten Quartal dank zusätzlicher Kapazitäten und der Übernahme der DBA vom Textilunternehmer Hans-Rudolf Wöhrl ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Sowohl Umsatz als auch Gewinn legten nach Angaben vom Dienstag zu. Damit steuert die Billigfluggesellschaft 2006 auf einen zweistelligen Millionen-Euro-Gewinn zu.

Die Börse honorierte die Verbesserungen allerdings nicht. Die Aktie gab am Morgen um fast 5 Prozent auf 15,51 Prozent nach. Gegenüber dem Börsengang im Mai ist dies allerdings immer noch ein guter Wert. Damals war der Kurs schnell unter den Ausgabepreis von 12 Euro gerutscht. Zwischenzeitlich hat sich das Papier aber mehr als erholt. Vom Tiefstkurs von 9,11 Euro kletterte die Aktie auf ein Hoch von 17,92 Euro.

Die Erlöse stiegen in den ersten neun Monaten um 10 Prozent auf 1,135 Mrd. Euro. Das Wachstum erzielte Air Berlin vor allem im dritten Quartal mit einem Umsatzzuwachs von 28 Prozent auf 510 Mill. Euro. Nach neun Monaten weist die Billigfluggesellschaft einen Konzernüberschuss von 37,7 Mill. Euro nach einem Vorjahresverlust von gut 12 Mill. Euro aus. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) kletterte von 23,5 auf 41,4 Mill. Euro. Im dritten Quartal alleine legte Air Berlin das beste Ergebnis seiner Geschichte vor: Der Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum von 30,6 auf 38,7 Mill. Euro. Für den Monat September wurde die kurz zuvor übernommene Fluggesellschaft DBA erstmals in die Bilanz einbezogen. Die Vergleichszahlen für das Vorjahr seien entsprechend angeglichen worden, teilte Air Berlin mit.

Die Aktionäre werden trotz eines Nettogewinns von voraussichtlich gut 40 Mill. Euro für 2006 keine Dividende erhalten. Schon mit dem Börsengang im Mai sei angekündigt worden, dass Air Berlin wohl drei Jahre lang zur Stärkung der eigenen Finanzbasis keine Dividende zahlten werde, sagte Finanzvorstand Ulf Hüttmeyer.

In 2007 will der Konzern seinen Umsatz um mehr als 15 Prozent im Vergleich zu 2006 steigern, für das Ebit hält Air Berlin einen Sprung um 30 Prozent für „nicht unrealistisch“. Bei der Ebit-Marge gibt sich das Unternehmen allerdings weniger optimistisch: Die Prognose wird von 5 auf 4 bis 4,5 Prozent zurückgenommen.

Air Berlin enttäuscht Airbus

Mit dem Großauftrag an Boeing nimmt Air Berlin von früheren Überlegungen Abschied, nur noch auf den Konkurrenten Airbus zu setzen, bei dem vor zwei Jahren 70 Maschinen bestellt worden waren. Zu den jetzt bestellten 60 Boeing-Jets vom Mittelstrecken-Typ 737-800 habe das Unternehmen mit dem Erwerb der DBA auch den Kaufvertrag über 25 weitere Boeing 737 übernommen.

Die Auslieferung der insgesamt 85 Maschinen sei zwischen 2007 und 2014 geplant. Die Bestellung sei nach Listenpreisen rund 5,7 Mrd. Dollar wert und damit die größte Boeing 737-Order aus Deutschland. Air Berlin schließt zur Finanzierung des Großauftrags an Boeing auch eine Kapitalerhöhung nicht aus. Es würden derzeit alle denkbaren Möglichkeiten geprüft, sagte Finanzvorstand Hüttmeyer.

„Durch die Vergabe dieses Großauftrags sichern wir langfristig einen günstigen Lieferpreis“, sagte Air-Berlin-Chef Joachim Hunold. Die neuen Maschinen seien als Ersatz für auslaufende Leasingverträge sowie für eine weitere Expansion eingeplant. Air Berlin hat bislang 62, DBA 29 Flugzeuge im Einsatz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%