Neue Ressortverteilung
Schmitz verlässt den Fraport-Vorstand

Frankfurt ist der größte Flughafen Deutschlands und der drittgrößte Europas: Die Betreibergesellschaft Fraport hat künftig nur noch vier Vorstände. Der bisherige Vorstand Schmitz geht, die Kompetenzen werden neu gefasst.
  • 0

FrankfurtNach 13 Jahren bei der Frankfurter Flughafengesellschaft Fraport nimmt Vorstand Peter Schmitz seinen Hut. Schmitz werde auf eigenen Wunsch mit Auslaufen seines Arbeitsvertrags Ende August 2014 das Unternehmen verlassen, teilte Fraport am Montag mit.

Schmitz ist im Vorstand derzeit unter anderem für den Flugbetrieb, das Management der Terminals und die Immobiliengeschäfte des Konzerns zuständig. Für Schmitz wird kein Nachfolger bestellt, seine Aufgaben werden auf die restlichen Mitglieder der Führungsspitze verteilt. Fraport zählt damit künftig nur noch vier Vorstände.

Fraport betreibt den Frankfurter Flughafen, der mit 58 Millionen Passagieren in Europa nach London-Heathrow und dem Pariser Airport Charles de Gaulle der drittgrößte in Europa ist.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neue Ressortverteilung: Schmitz verlässt den Fraport-Vorstand"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%