Neuer Aldi-Spot
„Dümmste Werbung“ oder „einfach Bombe“?

In seinem neuen Werbespot lässt Aldi die Götter im Himmel tanzen – und Zeus beim Discounter einkaufen. Doch in den sozialen Medien gehen die Meinungen über das „göttliche Werk“ weit auseinander.
  • 2

DüsseldorfIm Himmel feiern sie eine Party: Zeus hat alle eingeladen, um die Götter mal richtig tanzen zu lassen. Doch mit einem Mal ist der Stecker raus: Auch Gottheiten müssen ihre Stromrechnung bezahlen. Die Lösung für das Geldproblem? Die Olymp-Bewohner sollten am besten beim Discounter einkaufen. Göttervater Zeus macht es in Unterhose und Glitzer-Jacke gleich mal vor.

Klingt skurril? Ist es auch. Mit fetten Disco-Beats und opulenten Bildern will Aldi Süd den Zuschauer in seinem neuesten Werbespot mit auf eine himmlische Reise nehmen. Doch der Aufprall in der Realität ist für manchen hart: Auf der Facebook-Seite von Aldi Süd, auf der der Discounter den anderthalb Minuten langen Film gepostet hat, finden nicht alle Gefallen an dem göttlichen Werk.

„Ganz schlimme Werbung und einfach nur stillos“, schreibt ein Nutzer. „So ein Werbeunternehmen kriegt so viel Geld und das ist das Resultat? Echt traurig so was.“ Eine andere Nutzerin kritisiert den Spot, der auch im Kino läuft, ebenfalls: „Grauenhaft! Eine Werbung mit Völlerei und Verschwendung! Sehr seltsam!“ Und ein dritter schreibt: „Dümmste Werbung, die ich jemals gesehen habe! So was kann man auch nur von Aldi erwarten.“

Dabei war eigentlich gerade solch ein Spot nicht von Aldi zu erwarten: Jahrelang hatte der Discounter ausschließlich auf Werbezettel in Anzeigenblättern gesetzt. Der Clip steht für eine gänzlich neue Werbestrategie, für die Aldi Nord und Süd erstmals beim Marketing im großen Stil zusammenarbeiten. Seit Anfang September dröhnt eine Botschaft per TV-Spot, im Radio und auf Plakaten eine Botschaft auf die Deutschen ein: „Einfach ist mehr.“

Doch „ganz so einfach“ sei es bei Aldi eben nicht, merkt eine Nutzerin bei Facebook unter dem Götter-Spot an. Erstmal müsse die ganze Verpackung reduziert werden. „Damit nicht nach jedem Einkauf der Gelbe Sack voll ist!“

Tatsächlich gibt es aber auch zahlreiche positive Kommentare und viel Lob für den Clip, der bereits mehr als 160.000 Mal angeschaut und mehr als 2.000 Mal geliket wurde. Die Kritik der anderen kann eine Nutzerin deswegen auch nicht nachvollziehen: „Mein Gott – typisch deutsche Antworten! Spießer durch und durch – verstehen keinen Spaß!“

Ein anderer findet das Video einfach „Bombe!“. Ein konservatives Unternehmen wie Aldi sei im Jahre 2016 angekommen. „Kompliment“, schreibt der Nutzer. Und auch dieser Aldi-Fan ist voll des Lobes: „Wie cool ist das denn. Habe so gelacht. Hätte ich Aldi nicht zu getraut. Weiter so!“

Tina Halberschmidt, Social-Media-Redakteurin
Tina Halberschmidt
Handelsblatt / Teamleiterin und Redakteurin Social Media

Kommentare zu " Neuer Aldi-Spot: „Dümmste Werbung“ oder „einfach Bombe“?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ehrlich gesagt, wer auf die Facebook-Seite von Aldi geht, hat es nicht besser verdient.

    "Je dümmer, desto social media", um es mal mit dem perfekten Satz von Sascha Lobo auszudrücken.

  • Brad Pitt hätte es für diese Art von Werbung schon sein müssen. Mehr Mut Aldi.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%