Neuer Hauptstadtflughafen
Test der Brandschutzanlage offenbar erfolgreich

Die Brandschutzanlage war der Grund für die Verschiebung der Eröffnung des neuen Flughafens. Nun wurde sie getestet - mit scheinbar positivem Ergebnis. Einen Test unter Volllast wird aber erst zum Jahresende geben.
  • 0

Schönefeld/ BerlinAm neuen Hauptstadtflughafen in Schönefeld hat am Dienstagvormittag ein weiterer Test der Brandschutz- und Entrauchungsanlage stattgefunden. Dabei wurden auf verschiedenen Terminalebenen kontrollierte Brände entzündet, wie der Flughafen am Dienstag mitteilte. Die Tests seien "nach erstem Augenschein" erfolgreich verlaufen. Trotz simulierter Stromausfälle sei kein Rauch in andere Geschosse gedrungen und der Rauch habe sicher abgeführt werden können. Die Messergebnisse sollen nun in den nächsten Wochen detailliert ausgewertet werden.

Anders als bisher vielfach berichtet, sei dies jedoch kein Test „unter Volllast“ oder „Wirkverbundtest“, so Ralf Kunkel, der Sprecher der Flughafengesellschaft, im Vorfeld. Den werde es erst nach Abschluss der Bauarbeiten Ende des Jahres geben. Daran schließe sich dann die Abnahme der Anlage durch das Bauordnungsamt des zuständigen Landkreises Dahme-Spreewald Anfang 2013 an.

Der gegenwärtige Test soll auch dem neuen Technikchef des Airports, Horst Amann, dazu dienen, ein Gesamtbild zu gewinnen. Amann tritt sein Amt offiziell zum 1. August an und wird dem Aufsichtsrat der Flughafengesellschaft am 16. August über seine Einschätzung des Vorhabens berichten. Davon hängt vor allem ab, ob der bisherige Zeitplan bis zum Eröffnungstermin am 17. März 2013 zu halten ist. Daran hatte es während der vergangenen Wochen erhebliche Zweifel gegeben.

Die Auswertung der neuen Testergebnisse wird voraussichtlich zwei bis drei Wochen dauern, könnte also bis zur Aufsichtsratssitzung Mitte August abgeschlossen sein. Zu dem Test im Sicherheitsbereich des Terminals haben nur Beteiligte Zugang. Er ist laut Kunkel zunächst der letzte vor der Aufsichtsratssitzung.

Ramona Pop, Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus, forderte Flughafengesellschaft und Aufsichtsrat auf, die Ergebnisse des Brandschutztests transparent zu machen und ehrlich zu bewerten. Es dürfe kein "weiteres Schönreden und Verheimlichen" geben, erklärte sie. Bei der Aufsichtsratssitzung am 16. August müsse der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) endlich erklären, ob der angekündigte Eröffnungstermin am 17. März zu halten sei.

Ursprünglich sollte der neue Hauptstadtflughafen am 3. Juni in Betrieb gehen. Wenige Wochen vor dem Start sagten die Verantwortlichen den Termin jedoch ab, hauptsächlich, weil es Probleme beim Brandschutz gegeben haben soll. Als neuer Eröffnungstermin ist nun der 17. März 2013 vorgesehen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Neuer Hauptstadtflughafen: Test der Brandschutzanlage offenbar erfolgreich"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%