Neun-Monats-Bilanz
Euronext steigert operativen Gewinn

Euronext, der Betreiber der Vier-Länder-Börse, hat in den ersten neun Monaten 2003 den operativen Gewinn gesteigert.

HB AMSTERDAM. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita) sei im Dreivierteljahr um 8,5 Prozent auf 222 Millionen Euro gestiegen, teilte Euronext am Dienstag in Amsterdam mit. Für das abgelaufene dritte Quartal gab das Unternehmen das Ebita mit 62,5 Millionen Euro an. Das Neun-Monatsergebnis sei im Rahmen der Erwartungen, hieß es weiter. Den Netto-Gewinn bezifferte die Börse mit 108,4 Millionen Euro. Zudem kündigte Euronext personelle Veränderungen an der Führungsspitze an.

Neben der Stellenzahl würden im nächsten Jahr auch die Kosten für Informationstechnologie weiter reduziert, teilte Euronext weiter mit. Für 2003 prognostizierte das Unternehmen einen Umsatz von 1,01 Milliarden Euro und eine Ebita-Marge von rund 27 Prozent. Euronext kündigte zudem an, dass der derzeitige Vorstandschef Jean-Francois Theodore das Unternehmen bis zum Jahr 2006 führen werde. Das Vorstandsmitglied für das operative Geschäft (COO), George Moeller, werde am 31. März 2004 aus dem Führungsgremium ausscheiden. Es war bislang weithin erwartet worden, dass der Niederländer Moeller den Franzosen Theodore Mitte nächsten Jahres ablösen würde. Jan-Michiel Hessels bleibe weiterhin Vorsitzender des Verwaltungsrates.

Der Deutsche-Börse-Konkurrent Euronext ist im September 2000 aus der Fusion der Börsen in Paris, Amsterdam und Brüssel hervorgegangen. Zu dem Unternehmen gehören auch die Börse in Lissabon und die Derivate-Börse Euronext.Liffe in London.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%