Neun-Monats-Zahlen
Sixt peilt Rekordergebnis in 2005 an

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat in den ersten neun Monaten 2005 bei Gewinn und Umsatz zugelegt.

HB MÜNCHEN. Das Vorsteuerergebnis sei von Januar bis September um 25,5 Prozent zum Vorjahr auf 55,8 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Der operative Umsatz - ohne Erlöse aus dem Verkauf von gebrauchten Fahrzeugen - sei um 15,6 Prozent auf 795,3 Millionen Euro gestiegen.

Für das Gesamtjahr bekräftigte Sixt seine Prognose. Demnach will der Autovermieter den operativen Konzernumsatz um zehn Prozent und das Vorsteuerergebnis um 25 Prozent steigern, dies würde ein Rekordergebnis bedeuten. 2004 hatte Sixt bei einem operative Umsatz von 934 Millionen Euro vor Steuern 50,5 Millionen Euro Gewinn gemacht.

Im ersten Halbjahr 2005 war die Zahl der Arbeitsplätze um 100 auf 1 857 gestiegen.

Die Geschäftsbereiche Autovermietung und Leasing hätten von verstärkten Vertriebsaktivitäten profitiert, teilte das im SDax gelistete Unternehmen mit. Bei einem um 18 Prozent auf 567,2 Millionen Euro gestiegenen Umsatz erwirtschaftete die Autovermietung ein Vorsteuerergebnis von 44,4 Millionen Euro. Das sind 25,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Das Leasinggeschäft legte sowohl beim Umsatz um rund zehn Prozent auf 228,1 Millionen Euro und beim Vorsteuerergebnis um 14 Prozent auf 10,4 Millionen Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%