Niederländische Firma vergleicht sich mit Frankfurter WCM AG
Finanzinvestor Rebon steigt bei Immobilienfirma ein

Die niederländische Rebon B.V. ist mit rund 18 Prozent bei dem Hamburger Immobilienkonzern Deutsche Real Estate AG (Dreag) eingestiegen. Dies bestätigt Rebon-Geschäftsführer Martin Fervers dem Handelsblatt. Nähere Einzelheiten wollte er nicht nennen, da zwischen den Vertragspartnern Vertraulichkeit vereinbart sei.

HAMBURG. Der niederländische Finanzinvestor hatte das Aktienpaket gestern von der Frankfurter WCM Beteiligungs- und Grundbesitz AG kostenlos übernommen. Der Erwerb ist Teil eines Vergleichs mit der Beteiligungsgesellschaft: Rebon hatte WCM wegen alter Rechtsstreitigkeiten auf Schadensersatz in Höhe von 85 Mill. Euro verklagt, war aber in erster Instanz vor dem Frankfurter Landgericht gescheitert.

Dennoch war WCM-Vorstandschef Roland Flach kurze Zeit später überraschend bereit, sich außergerichtlich zu einigen und Firmenvermögen an Rebon abzutreten. Hinter Rebon stehen die Kaufleute Clemens Vedder und Klaus-Peter Schneidewind. Diese hatten vor einigen Jahren in der Bankenwelt für Wirbel gesorgt, als sie sich mit Partnern bei der Frankfurter Commerzbank mit dem Ziel beteiligten, ihr Aktienpaket später teuer an einen Übernahmeinteressenten zu verkaufen.

Mit der Beteiligung an der Dreag erhält Rebon nun einen großen Teil ihrer Schadensersatzforderungen, die sie gegen die WCM hatte, erstattet. Denn die Dreag verfügt über ein Immobilienvermögen, das Branchenexperten zwischen 300 bis 400 Mill. Euro schätzen. Sprecher der WCM und Dreag wollten keinen Kommentar abgeben.

Mehrheitsaktionär der Dreag ist der Immobilienfonds Whitehall. Die Tochter von Goldman & Sachs hatte vor kurzem rund 76 Prozent an der Gesellschaft erworben. Die Dreag gehörte ehemals zur Agiv-Gruppe, die vor einigen Monaten Insolvenz anmeldete.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%