Niederländischer Stork-Konzern
Candover zieht Milliarden-Offerte zurück

Die Beteiligungsgesellschaft Candover hat ein milliardenschweres Übernahmeangebot für den niederländischen Industriekonzern Stork zurückgezogen. Die größte Aktionär des Unternehmens war für die Pläne nicht zu begeistern.

HB AMSTERDAM. Die 1,5 Mrd. Euro schwere Offerte habe beim größten Aktionär LME keine Zustimmung gefunden, teilten beide Unternehmen am Montag mit. Die isländische Investmentfirma hält mehr als 43 Prozent an Stork. Zwei andere Großaktionäre, die gemeinsam ein Drittel an Stork halten, hatten sich hinter den Übernahmevorstoß gestellt.

Stork beliefert unter anderem die Flugzeughersteller Airbus und Boeing mit Einzelteilen. Daneben stellt das Unternehmen Geräte zur Lebensmittelverarbeitung her und gehört zu den größten Technik-Serviceanbietern der Niederlande.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%