Niedrigpreise gefragt
Discounter weiter auf dem Vormarsch

Der Trend zu Aldi, Lidl, Plus & Co ist ungebrochen. Auch die nächste Runde im harten Wettbewerb mit den Supermärkten um den deutschen Verbraucher droht an die Discounter zu gehen.

HB DÜSSELDORF. In den ersten sechs Monaten 2005 überstieg ihr Marktanteil am Lebensmittel-Einzelhandel und dem Drogeriemarkt erstmals die Marke von 40 %. Von Jahr zu Jahr schneiden sich Aldi, Lidl, Plus, Penny, Netto und Norma ein größeres Stück vom stagnierenden Umsatzkuchen ab. Nach einer Prognose der GfK- Marktforscher werden Lebensmittelhandel und Drogeriemärkte in diesem Jahr insgesamt 136,7 Mrd. € umsetzen und damit auf dem Niveau von 2003/2004 verharren. Der Discounteranteil stieg dagegen kräftig von 32,1 % im Jahr 2000 auf aktuell 40,5 %.

„In Deutschland ist der Spartrieb stärker ausgeprägt als der Sexualtrieb“, witzelte der Schweizer Handelsexperte David Bosshart auf dem Handelskongress ECR in Düsseldorf mit dem Verweis auf den Vormarsch der Discounter und die immer älter werdende Gesellschaft. Zum Vergleich: In Österreich kommen die Discounter derzeit auf einen Marktanteil von 27 %, in der Schweiz sind es lediglich 7 %.

Discounter versus Supermärkte - im harten Wettbewerb droht jetzt auch die nächste Runde an Aldi & Co zu gehen. Schätzungsweise vier Mrd. € Kaufkraft wird nach Expertenmeinung in diesem Jahr durch höhere Energiekosten dem deutschen Einzelhandel entzogen. Niedrigpreise dürften damit auch weiterhin gefragt sein.

Seite 1:

Discounter weiter auf dem Vormarsch

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%