Noch keine Entscheidung der Bahn
Zukunft der Speisewagen ungewiss

Bei der Deutschen Bahn steht nach dem Preissystem auch die umstrittene Abschaffung der Speisewagen auf dem Prüfstand. Es gebe Überlegungen, wie das im vergangenen Dezember gestartete neue Gastronomiekonzept weiter entwickelt werden könne, sagte ein Sprecher am Dienstag und bestätigte damit einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (FAZ). Entscheidungen seien aber nicht getroffen.

HB/dpa BERLIN. Das neue Konzept sieht vor, die Speisewagen wegen schwacher Auslastung schrittweise abzuschaffen. In den ICE-3-Zügen gibt es stattdessen bereits abgespeckte Bordbistros und mehr Bedienung am Platz.

Der Fahrgastverband Pro Bahn erneuerte seine Forderung, die Speisewagen zu erhalten. „Sie gehören zur Reisekultur auf langen Strecken“, sagte der Vorsitzende Karl-Peter Naumann der Deutschen Presse-Agentur. Möglicherweise könne auch darüber nachgedacht werden, die Bordbistros der ICE drei zu erweitern. Um Kunden anzuziehen, brauche es „knackige Angebote“ auf der Speisekarte. Bei den Überlegungen zum Gastronomiekonzept wird laut FAZ erwogen, bestehende Bordrestaurants weiter zu betreiben und die bereits ohne Speisewagen fahrenden ICE drei nachzurüsten.

Die angekündigten Änderungen am neuen Preissystem seien ein Signal, dass die Bahn auf ihre Fahrgäste höre, sagte Naumann. Nach massiver Kritik soll das Tarifkonzept zum 1. August deutlich vereinfacht werden. Auch eine Bahncard mit 50 % Rabatt soll es wieder geben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%