Norddeutsche EWE hebt Tarife für Privatkunden um 13 Prozent an – Andere Unternehmen folgen
Gasversorger läuten Preiserhöhungsrunde ein

Die Gaspreise für private Haushalte werden in den kommenden Wochen kräftig steigen. Als einer der ersten Gasversorger kündigte die Oldenburger EWE AG an, sie werde die Tarife zum ersten September um gut 13 Prozent anheben. Andere Versorger erwägen ebenfalls Preisschritte. Verbraucherschützer wiesen die EWE-Preise als „völlig überzogen“ zurück.

DÜSSELDORF. Die steigenden Gaspreise treffen auch die Industrie. „Die Kosten ziehen spürbar an“, sagte ein Sprecher des Verbands der industriellen Energiewirtschaft (VIK), der Großkunden vertritt. In Einzelfällen hätten Mitgliedsfirmen von Preissprüngen um 15 Prozent berichtet.

Die EWE AG begründete den Anstieg mit der Ölpreisbindung. Der Ölpreis ist zuletzt kräftig geklettert. Der Regionalversorger, der in der Region Ems-Weser-Elbe und in Brandenburg rund 730 000 Gaskunden versorgt, erhöht den Gaspreis inklusive Steuer um 0,46 auf 3,94 Cent. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Verbrauch von 30 000 Kilowattstunden falle die jährliche Gasrechnung damit um rund 139 Euro höher aus, erklärte die EWE.

EWE-Chef Werner Brinker sagte, er erwarte, „dass auch andere Erdgasversorger ihre Preise deutlich anheben“. In der Tat hat bereits eine Reihe von Versorgern – etwa die Kölner Rhein-Energie oder die Berliner Gasag – angekündigt, dass sie die Tarife erhöhen wird. Da in der Regel das Gaswirtschaftsjahr am 1. Oktober beginnt, wollen sie die neuen Preise erst Mitte September festlegen. Die Tendenz ist nach Angaben des Bundesverbandes der Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) aber eindeutig: Die gestiegenen Ölpreise machten eine Anpassung der Erdgaspreis erforderlich.

Von den Erhöhungen wären in Deutschland rund 19,5 Mill. Haushalte betroffen. Der Verbrauch steigt seit Jahren an. In 75 Prozent der Neubauten werden die Heizungen mittlerweile mit Gas betrieben.

Seite 1:

Gasversorger läuten Preiserhöhungsrunde ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%