Nordsee-Übernahme möglicherweise nur ein erster Schritt
Heiner Kamps plant den nächsten Coup

Der ehemalige Bäckerei-König und neue Chef der Fischrestaurantkette Nordsee, Heiner Kamps, schmiedet große Pläne: Offenbar will er gemeinsam mit Müllermilch-Chef Theo Müller erst auf Einkaufstour gehen und dann einen neuen Lebensmittelkonzern schmieden.

HB BERLIN. Wie die „Welt am Sonntag“ unter Berufung auf Finanzkreise schreibt, wollen die beiden Unternehmen wie Schnellrestaurantketten, Bäckereien, Catering- und Feinkostfirmen kaufen und zu einem Großunternehmen zusammenschweißen.

Kamps und Müller haben demnach gemeinsam die Kamps Food Retail Investment SA mit Sitz in Luxemburg gegründet. Dem dreiköpfigen Verwaltungsrat der Gesellschaft gehören neben Kamps auch der Formel- 1-Manager Willi Weber und Volkhard Matt an, der als rechte Hand Müllers gelte. Kamps führe die Holding zwar als geschäftsführender Gesellschafter, besitze jedoch nur etwas mehr als ein Viertel der Anteile, schreibt die Zeitung. Zehn Prozent gehörten der japanischen Bank Nomura. Müller halte über seine Firma TML Investment die Mehrheit von mehr als 60 %. Er habe sich demnach allerdings verpflichtet, 31 % an zwei Schweizer Investorengruppen abzugeben, hieß es weiter.

Kamps, der sich als Großbäcker einen Namen gemacht hatte, hatte vor zwei Jahren sein Back-Imperium für einen Erlös von 60 Mill. € an den italienischen Nudelhersteller Barilla verkauft. Zum 1. Oktober hatte er die Leitung der Nordsee-Kette, der fünftgrößte Imbisskette Deutschlands, übernommen. Seine Kamps Food Retail Investment hatte 80 Prozent der Schnellrestaurantkette gekauft, die restlichen 20 Prozent sicherte sich das japanische Bankhaus Nomura. Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen mit seinen mehr als 400 Filialen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Osteuropa und seinen rund 6 000 Beschäftigten einen Umsatz von rund 350 Mill. € erzielt.

Seite 1:

Heiner Kamps plant den nächsten Coup

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%