Norwegische Fluglinie Piloten-Streik bei Norwegian geht weiter

Seit mittlerweile sieben Tagen dauert der Tarifstreit bei der norwegischen Airline Norwegian nun an. Am Samstag haben die Piloten ihren Streik fortgesetzt. Tausende Reisende sind betroffen.
Kommentieren
Nichts geht mehr: Flugzeuge von Norwegian bewegen heute keine Passagiere. Quelle: Reuters
Am Boden

Nichts geht mehr: Flugzeuge von Norwegian bewegen heute keine Passagiere.

(Foto: Reuters)

OsloIm seit einer Woche andauernden Tarifkonflikt bei der norwegischen Fluggesellschaft Norwegian ist keine Einigung in Sicht. Die Piloten setzten ihren Streik am Samstag fort. Dadurch blieb den vierten Tag in Folge ein Großteil der Norwegian-Flieger am Boden. In Norwegen und Schweden wurden nahezu alle Inlandsflüge gestrichen, in Dänemark gingen ein paar wenige Flieger in die Luft. 20.000 Passagiere seien von den Streichungen betroffen, teilte Norwegian mit.

Am frühen Morgen waren die Verhandlungen zwischen der Pilotengewerkschaft und der Konzernführung nach 16 Stunden ergebnislos abgebrochen worden. Die etwa 700 streikenden Norwegian-Piloten, die in einer Tochterfirma angestellt sind, wollen von der Muttergesellschaft übernommen werden.


Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Norwegische Fluglinie: Piloten-Streik bei Norwegian geht weiter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%