Ölpreis und Konjunktur
UPS senkt Gewinnerwartung

Der weltgrößte Paketzusteller United Parcel Service (UPS) hat aufgrund der rekordhohen Spritpreise und der lahmenden US-Konjunktur seine Gewinnprognose wie zuvor schon Konkurrent Fed Ex nach unten korrigiert. Die Gewinnwarnung stimmte auch Anleger der Deutschen Post skeptisch.

HB ATLANTA. Auch die Deutsche- Post-Tochter DHL leidet unter den rasant gestiegenen Kosten und der scharfen US-Konkurrenz und hatte angesichts jahrelanger Verluste im Amerika-Geschäft erst kürzlich mit UPS eine Kooperation beim Lufttransport in den USA vereinbart. Sie soll DHL Einsparungen bringen.

UPS rechnet jetzt für das noch bis Ende Juni laufende zweite Geschäftsquartal lediglich noch mit einem Gewinn je Aktie zwischen 0,83 und 0,88 Dollar statt der bisher in Aussicht gestellten 0,97 bis 1,04 Dollar. Die Zahl der transportierten Pakete liege in den USA unter den eigenen Erwartungen, teilte der Branchenführer am Montagabend nach US-Börsenschluss in Atlanta (Georgia) mit. Die Kunden nutzten zudem derzeit weniger Premiumdienstleistungen mit Aufpreis wie den schnellen Lufttransport. Im April hatte UPS bereits die Gewinnprognose für das Gesamtjahr gesenkt.

Logistiker gelten als wichtiges Konjunkturbarometer, da sie sowohl für Unternehmen so gut wie jeder Größe und Branche als auch für private Kunden arbeiten. Fed Ex hatte erst in der vergangenen Woche ebenfalls vor geringeren Gewinnen gewarnt und für sein beendetes viertes Geschäftsquartal sogar rote Zahlen bekanntgegeben. Das Unternehmen hatte allerdings auch zusätzlich zu den hohen Kosten enorme einmalige Abschreibungen für die vor gut vier Jahren gekaufte Kopier- und Druckkette Kinko's zu verkraften.

Die Gewinnwarnung stimmte auch Anleger der Deutschen Post skeptisch: Das Papier verlor in Frankfurt am Dienstag rund drei Prozent und waren damit das Schlusslicht im Dax. Die LBBW sieht jedoch keine gravierenden Folgen für die Deutsche Post. "Der Einfluss des Express-Geschäfts in den USA auf die Ertragskraft der Deutschen Post ist begrenzt", heißt es in einem Kommentar der Bank. Die Deutsche Post legt am 31. Juli Zahlen vor. UPS hat in den USA den Lufttransport von Sendungen der Deutsche-Post-Tochter DHL Express übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%