Österreichischer Investor
Mehr als 100 Ihr-Platz-Filialen werden zu Mäc Geiz

Die österreichische Handelsgruppe MTH übernimmt gut 100 Filialen der insolventen Drogeriekette Ihr Platz. Sie sollen in den Haushaltsdiscounter Mäc Geiz integriert werden. Der Vertrag soll Freitag unterzeichnet werden.
  • 0

Stuttgart/WienIn den nächsten Tagen werden weitere Filialen von Ihr Platz, der Tochtergesellschaft der insolventen Drogeriemarktkette Schlecker, veräußert. „Wir werden am Freitag den Vertrag mit der österreichischen Handelsgruppe MTH Retail Group unterzeichnen“, sagte Werner Schneider, Insolvenzverwalter von Ihr Platz, dem Handelsblatt.

MTH-Gründer und Aufsichtsrat Josef Taus bestätigte das. „Es geht um bis zu 109 Filialen“, sagte er. Es seien in erster Linie Filialen mittlerer Größe, zwischen 250 und 350 Quadratmetern. Die österreichische Unternehmensgruppe wollte ursprünglich Ihr Platz komplett übernehmen und weiterführen.

MTH ist in Deutschland bereits mit den Discount-Ketten Pfennigpfeiffer und Mäc Geiz im Einzelhandel vertreten. In Österreich gehören die Bürobedarfshändler Libro und Pagro zu der Gruppe. Nach der Übernahme, die noch diese Woche verkündet werden könnte, wolle MTH die Ihr-Platz-Filialen in den Haushaltsdiscounter Mäc Geiz integrieren und dabei möglichst viele Arbeitsplätze erhalten.

Am Mittwoch hatte sich der Insolvenzverwalter Werner Schneider mit dem Drogerie-Filialisten Rossmann auf die Übernahme von rund 100 Ihr-Platz-Filialen geeinigt. Er will die umsatzstarken Standorte mit rund 800 Beschäftigten und dem kompletten Warenbestand in sein rund 1600 Filialen umfassendes Netz integrieren.

Dazu ist aber noch die Freigabe des Bundeskartellamts und die Genehmigung der Immobilienvermieter nötig. Wenn beide Deals durchgehen, bleibt die Zukunft von rund 300 Filialen der Schlecker-Tochter ungewiss. (mit Material von Reuters)

Kirsten Ludowig
Kirsten Ludowig
Handelsblatt / Stellvertretende Ressortleiterin Unternehmen & Märkte

Kommentare zu " Österreichischer Investor: Mehr als 100 Ihr-Platz-Filialen werden zu Mäc Geiz"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%