Oetker gibt Standort-Garantie
Aufatmen bei Coppenrath und Wiese

Die monatelange Hängepartie der Mitarbeiter von Coppenrath und Wiese hat ein Ende: Der neue Besitzer des Tortenbäckers, Dr. Oetker, sprach heute eine Garantie aus: Jobs und Standorte seien sicher.
  • 0

IbbenbürenGelächter, Beifall, gute Stimmung: Den Beschäftigten von Coppenrath und Wiese ist nach ihrer Betriebsversammlung anzusehen, dass für sie die Welt wieder in Ordnung ist. Gerade haben sie offiziell erfahren, dass der neue Eigentümer ihrer Traditionsfirma Dr. Oetker ist. Richard Oetker, der Chef des Bielefelder Nahrungsmittelriesen persönlich, kommt am Sonntag ins münsterländische Ibbenbüren, um den gut 1000 anwesenden Mitarbeitern eine Jobgarantie zu geben.

Erst am Donnerstag waren nach einem monatelangen Poker der Alteigentümer die Unterschriften unter den Kaufvertrag gesetzt worden. Wenn das Kartellamt nichts dagegen hat, darf Dr. Oetker den Osnabrücker Tiefkühltortenbäcker mit seinen 2200 Mitarbeitern und einem Umsatz von gut 400 Millionen Euro im Jahr übernehmen.

„Das ist eigentlich positiv“, sagt Ute Perschke, die mit ihren Kollegen nach der Betriebsversammlung aus dem Ibbenbürener Bürgerhaus strömt. „Oetker ist ein guter Name - wir haben auch einen guten Namen“, sagt die langjährige Mitarbeiterin. Endlich habe das Unternehmen wieder eine Zukunft. Das freue sie, auch wenn sie in vier Monaten in Rente gehe: „Meine Tochter arbeitet doch hier!“

Der Name Coppenrath und Wiese steht für ein typisch deutsches mittelständisches Familienunternehmen: Vor 40 Jahren gründeten Aloys Coppenrath und sein Vetter Josef Wiese die Tiefkühltorten-Konditorei. Nach dem Ausstieg Wieses 2004 führte Coppenrath das Unternehmen bis zu seinem Tod im März 2013 weiter. Kenner der Familie sagen, dass die Witwe Brigitte Coppenrath sich nicht bei den Kindern mit dem Wunsch durchsetzen konnte, dass die Familie die Firma weiterführt.

Seite 1:

Aufatmen bei Coppenrath und Wiese

Seite 2:

"Passen gut zu Dr. Oetker"

Kommentare zu " Oetker gibt Standort-Garantie: Aufatmen bei Coppenrath und Wiese"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%