Online-Bezahldienst
Wirecard schreibt schwarze Zahlen

Satte Umsatzsteigerung für Wirecard: Der Online-Bezahldienst setzte im neuen Quartal seine Fahrt nach oben fort. Das Unternehmen kann 23,8 Prozent mehr Umsatz und Gewinn in seine Bücher schreiben.
  • 0

BerlinDer Online-Zahlungsdienstleister Wirecard hat seinen Umsatz und Gewinn im zweiten Quartal kräftig gesteigert. Die Erlöse kletterten im Vorjahresvergleich um 23,8 Prozent auf 142,5 Millionen Euro, der operative Gewinn (Ebitda) legte um 33,8 Prozent auf 40 Millionen Euro zu, wie das Unternehmen aus Aschheim bei München am Montag auf Basis vorläufiger Zahlen mitteilte.

Der Vorstand „blickt sehr optimistisch in das zweite Halbjahr“. Das im Technologieindex TecDax notierte Unternehmen bekräftigte seine Prognose, 2014 den operativen Gewinn auf 160 Millionen Euro bis 175 Millionen Euro zu steigern. Im vergangenen Jahr erzielte Wirecard einen operativen Gewinn von 126 Millionen Euro.

Wirecard wickelt für Telekomfirmen und Online-Händler den Zahlungsverkehr ab und kassiert dafür Gebühren. Zu den Kunden zählen die Deutsche Telekom und Vodafone.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Online-Bezahldienst: Wirecard schreibt schwarze Zahlen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%