Online-Händler: Alibaba investiert Milliarden in Chinas Logistik

Online-Händler
Alibaba investiert Milliarden in Chinas Logistik

Bereits jetzt ist Alibaba Chinas wichtigster Online-Händler. Nun will das Unternehmen weiterwachsen und investiert massiv in Logistik: 16 Milliarden Dollar sollen in das chinesische Logistik-Netz fließen.
  • 0

ShanghaiDer chinesische Online-Händler Alibaba will einem Zeitungsbericht zufolge zusammen mit Partnern zunächst 16 Milliarden Dollar in den Aufbau eines eigenen Logistiknetzes in China investieren. In acht bis zehn Jahren sollen dann landesweit Lieferungen binnen 24 Stunden möglich sein, berichtete die Zeitung "Beijing News" am Freitag. Alibaba werde die Investorengruppe anführen, der auch Private-Equity-Firmen, Speditionen und eine Bank angehören. Damit wächst neue Konkurrenz für die Deutsche Post heran, die sich im China-Geschäft als Marktführer sieht.

Die unzureichende Logistik in dem Riesenland bremst das Wachstum des chinesischen Online-Handels. Alibaba bestätigte, dass der Konzern die Investorengruppe anführe. "Die Branche muss zusammenarbeiten, um das Wachstum des Online-Handels zu beschleunigen", schrieb eine Alibaba-Sprecherin der Nachrichtenagentur Reuters in einer E-Mail.

Zu Alibaba gehören die Online-Plattform Alibaba.com für kleinere Unternehmen, die Internet-Seite Taobao für Konsumenten sowie der Online-Bezahldienst Alipay. Zwischen Januar und November wuchsen die Bestellungen bei Alibaba.com und Taobao um 58 Prozent auf über eine Billion Yuan (120 Milliarden Euro) - das entsprach zwei Prozent der chinesischen Wirtschaftskraft 2011. Nach der Fertigstellung könne das Logistiknetz Lieferungen im Wert von zehn Billionen Yuan abwickeln, berichtete die Zeitung. Dem Konsortium solle Alibaba-Gründer Jack Ma vorstehen, der vor wenigen Tagen seinen Rückzug von der Firmenspitze angekündigt hatte.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Online-Händler: Alibaba investiert Milliarden in Chinas Logistik"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%