Onlinehändler Alibaba
Essenslieferant bekommt über eine Milliarde Dollar

Auch in China gewinnen Dienstleistungen per App an Popularität – beispielsweise bei Essenbestellungen. Mit einem Investment von über einer Milliarde Dollar steigt nun offenbar auch Alibaba ins Bringdienst-Geschäft ein.

ShanghaiChinas Onlinehändler Alibaba will einem Medienbericht zufolge 1,25 Milliarden Dollar in den chinesischen Essenslieferdienst Ele.me investieren. Im Gegenzug werde Alibaba mit 27,7 Prozent an der Firma beteiligt und steige zum größten Anteilseigner auf, berichtete das Wirtschaftsblatt „Caixin“ am Freitag unter Berufung auf nicht näher benannte Quellen. Alibaba wie auch Ele.me wollten dazu keine Stellung nehmen.

Ähnlich wie in Europa und den USA werden in China Online-Plattformen immer beliebter, die Buchungen von Taxifahrten oder den Kauf von Restaurantessen über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets möglich machen. Anfang des Jahres hatte Ele.me bereits 350 Millionen Dollar bei Investoren eingesammelt, darunter die chinesische IT-Firma Tencent und der Alibaba-Rivale JD.com.

China ist der größte Smartphonemarkt der Welt. Immer mehr Chinesen nutzen ihre Geräte, um online shoppen zu gehen oder eben Essen zu bestellen. Dies hat das Interesse von Alibaba und Tencent hervorgerufen, die ihre Investitionen in Online-Dienste deutlich angekurbelt und unter anderem Geld in die Uber-Rivalen Kuadi Dache und Didi Dache gesteckt haben. In Deutschland gehört Delivery Hero zu den größten Essenslieferdiensten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%