Optikerkette
Fielmann baut Marktposition aus

Die Optikerkette Fielmann hat im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn leicht gesteigert und rund 200.000 Brillen mehr verkauft. Der Branchenprimus baut seine Führung aus.
  • 0

MünchenDie Augenoptikerkette Fielmann hat im ersten Halbjahr ihren Wachstumskurs fortgesetzt. Nach vorläufigen Berechnungen sei der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten um fünf Prozent auf 551 Millionen Euro gestiegen, teilte Fielmann zur am Donnerstag stattfindenden Hauptversammlung mit.

Insgesamt verkaufte Fielmann 3,5 Millionen Brillen in seinen 665 Filialen und damit 200.000 mehr als im Vorjahr. Der Gewinn vor Steuern verbesserte sich den Angaben nach von 86,4 auf über 89 Millionen Euro. „Wir sind zuversichtlich, unsere Marktposition auszubauen“, teilte Fielmann mit. Die endgültigen Zahlen will Fielmann am 23. August vorlegen.

Das Unternehmen profitiert davon, dass immer mehr Menschen eine Sehhilfe brauchen. Vor allem der Verkauf von Gleitsichtbrillen ist lukrativ. Fielmann vertreibt zudem Kontaktlinsen und Hörgeräte.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Optikerkette: Fielmann baut Marktposition aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%