Ostern Bunte Eier braucht das Land

Seite 2 von 2:
Deutsche verspeisen fast 19 Milliarden Eier – pro Jahr

Im vergangenen Jahr legten ihre Hennen 12,7 Milliarden Eier, verbraucht wurden 18,6 Milliarden. Deshalb importieren Handel und Industrie seit jeher Ware aus dem Ausland, vor allem aus den Niederlanden.

„Vor Ostern haben wir die absatzstärkste Woche im Jahr“, sagt MEG-Expertin Margit Beck. Die Legehennenhalter in Niedersachsen sind bei der Eierproduktion bundesweit führend und auf die große Nachfrage eingestellt. „Die Halter planen ihre Einstallungen so, dass zu Ostern viele Tiere im Stall sind“, sagt Dieter Oltmann von der niedersächsischen Geflügelwirtschaft. Nach Ostern ersetzen sie die alten Hennen durch junge Tiere, die anfangs weniger Eier legen.

Das Comeback der krummen Gurke
Assoziation - Motiv 01
1 von 12

Die drei Studenten Giacomo Blume, Moritz Glück und Daniel Plath wollen den Ruf von unförmigem Obst und Gemüse retten und haben aus ihrer Diplomarbeit ein Konzept entwickelt.

(Quelle: Ugly Fruits)

Assoziation - Motiv 02
2 von 12

In ihrem Geschäft für Ugly Fruits soll das anders aussehende Obst und Gemüse an den Kunden gebracht werden.

(Quelle: Ugly Fruits)

Assoziation - Motiv 03
3 von 12

Krummes Obst und Gemüse ist nicht minderwertig, ganz im Gegenteil: oftmals sind Verwachsungen Ausdruck eines besonders hohen Mineralstoffanteils im Erdboden.

(Quelle: Ugly Fruits)

Assoziation - Motiv 04
4 von 12

Die „Assoziations-Kampagne“ bildet die lustig verwachsenen Früchte ab – ein passender Slogan soll beim Betrachter für ein Lächeln auf dem Gesicht sorgen und ihn auf diese Weise überzeugen.

(Quelle: Ugly Fruits)

Bauern - Motiv 01
5 von 12

Die jungen Werber haben insgesamt drei Kampagnen mit Plakaten und Aktionen entwickelt. Eine davon nennen sie die „Bauern-Kampagne“.

(Quelle: Ugly Fruits)

Bauern - Motiv 03
6 von 12

Großplakate zeigen die Landwirte auf ihren Feldern. Zitate sollen den Verbrauchern die Problematik der Lebensmittelverschwendung bei Obst und Gemüse vor Augen führen.

(Quelle: Ugly Fruits)

Kaufentscheidung - Motiv 02
7 von 12

Etwas plakativer kommt die „Kaufentscheidungs-Kampagne“ daher: „Wer außergewöhnliche Früchte kauft, braucht keine stumpfsinnigen Produkte.“

Allein die Waden GmbH, die auch eigene Ställe besitzt, muss in der Zeit vor Ostern 50 Prozent der Eier zukaufen. Diese stammen alle aus Bodenhaltung. Doch woher genau, kann der Verbraucher nicht mehr direkt nachvollziehen. Die Farbe überlagert den Erzeugercode, den alle Frischeier tragen müssen. Die Farbe verschließt aber auch die Poren der Schale. Dadurch sind die bunten Eier länger haltbar als die Ungefärbten.

Verbraucherschützer empfehlen den Käufern jedoch, unbedingt auf Risse und Dellen in der Schale zu achten. Untersuchungen hätten gezeigt, dass die Schalen oft beschädigt seien, sagt die Lebensmittelexpertin der niedersächsischen Verbraucherzentrale, Brigitte Ahrens. „Dann kann man die natürlich nicht mehr so lange lagern.“ Ein blaugrüner Rand um das Dotter ist dagegen kein Grund zur Beunruhigung: Dieser entsteht, wenn die Eier zu lange gekocht wurden. Den Geschmack beeinträchtigt das nicht.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Ostern - Bunte Eier braucht das Land

0 Kommentare zu "Ostern: Bunte Eier braucht das Land"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%