Passagiere umgebucht: Cirrus Airlines stellt Flugbetrieb ein

Passagiere umgebucht
Cirrus Airlines stellt Flugbetrieb ein

Die Saarbrücker Fluggesellschaft Cirrus Airlines hat ihren Flugbetrieb aus wirtschaftlichen Gründen zunächst eingestellt. Die Gespräche über die Zukunft des Unternehmens dauerten an, hieß es am Sonntag.
  • 0

SaarbrückenMöglicherweise würden am Montag Ergebnisse bekanntgegeben, sagte Geschäftsführerin Ingrid Schultheis. Der Flugbetrieb sei seit Freitagabend befristet bis Ende kommender Woche eingestellt, Passagiere würden umgebucht. Die rund 300 Mitarbeiter von Cirrus arbeiten demnach zunächst weiter.

Nach Angaben der Geschäftsführerin unterhält die Airline aktuell sieben verschiedene Linienflugverbindungen innerhalb Deutschlands sowie nach Österreich und in die Schweiz. Vom Frankfurter Flughafen aus flog Cirrus nach Auskunft eines Sprechers bisher an jedem Werktag zweimal zum Airport Hof-Plauen in Bayern. Der letzte Cirrus-Flieger sei am Freitagvormittag rausgegangen. Kürzlich hatte Cirrus Airlines die Verbindung zwischen Mannheim und Berlin eingestellt.

Die Fluggesellschaft Cirrus wurde 1995 von Gerd Brandecker gegründet. Die Flotte besteht laut Schultheis aktuell aus sieben Flugzeugen. Im vergangenen Jahr habe Cirrus auf Linienflügen rund 200.000 Passagiere befördert. Auf der Internetseite des Unternehmens war bis Sonntagnachmittag noch kein Hinweis auf den stillgelegten Flugbetrieb zu finden.

Kommentare zu "Cirrus Airlines stellt Flugbetrieb ein"

Alle Kommentare
    Serviceangebote