Passagierzahlen
Lufthansa erreicht wieder Vorkrisenniveau

Das miese Jahr 2009 ist so gut wie vergessen. Die Deutsche Lufthansa schließt in den ersten neun Monaten dieses Jahres an die Passagierzahlen vor der Wirtschaftskrise an. Die größte deutsche Airline blickt vor allem auf einen erfolgreichen Sommer zurück.
  • 0

HB MÜNCHEN. Bislang flogen in diesem Jahr gut 44 Mio. Passagiere in den Flugzeugen mit der Marke Lufthansa gut fünf Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Eine vergleichbar hohe Passagierzahl erzielte die Lufthansa in ihrem Kerngeschäft zuletzt vor der Krise im September 2008, als die Airline 43,6 Mio. Fluggäste zählte.

Im vergangenen Jahr war die Zahl der Fluggäste in den ersten neun Monaten um knapp vier Prozent zurückgegangen. Grund war die Zurückhaltung vieler Kunden bei teuren Flugreisen. Vor allem die sonst treuen Geschäftsreisenden mussten sparen.

Im den ersten neun Monaten des laufenden Jahres stieg die Auslastung der Lufthansa-Maschinen nun wieder um 2,2 Prozentpunkte auf 79,9 Prozent. Durch den Wechsel zu größeren Flugzeugen erhöhte die Airline das Angebot um knapp zwei Prozent. Konzernweit - also mit den Töchtern im Ausland - stieg die Zahl der Passagiere in den ersten neun Monaten um 22 Prozent auf knapp 68 Millionen, allein im September betrug der Zuwachs knapp acht Prozent.

Das Frachtgeschäft bei der Tochter Lufthansa Cargo setzte seine Aufholjagd nach der Krise fort. Im September legten die Volumina um gut ein Fünftel auf 159 000 Tonnen zu. In den ersten neun Monaten kam Lufthansa Cargo auf ein Plus von gut 19 Prozent.

Kommentare zu " Passagierzahlen: Lufthansa erreicht wieder Vorkrisenniveau"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%