Personalkosten im Blick
Wal-Mart setzt auf mehr Teilzeit

Einem Zeitungsbericht zufolge will der weltgrößte Einzelhändler Wal-Mart den Anteil seiner Teilzeitangestellten erhöhen und dadurch Kosten senken. Auch plane das Unternehmen, die Gehälter zu deckeln und mehr Arbeiter nachts und am Wochenende einzusetzen, berichtete die „New York Times“ am Montag.

HB NEW YORK. Wie Wal-Mart-Manager dem Blatt sagten, soll die neue Strategie für einen Großteil der rund 1,3 Mill. Angestellten gelten und einen besseren Service für die Kunden ermöglichen. Angestellte sprachen dagegen von einer Verschlechterung der Arbeitsbedingungen. Auch sei den Arbeitern zufolge mit einem Rückgang der ohnehin schon bescheidenen Gehälter zu rechnen, so der Bericht. Mehr als ein Viertel der Wal-Mart-Beschäftigten besitzen demnach bereits Zeitverträge. Dieser Anteil soll der „Times“ zufolge weiter steigen.

Der Einzelhandelsriese hatte im Sommer den Verkauf seiner 85 deutschen Supermärkte an den Düsseldorfer Handelskonzern Metro bekannt gegeben. Wal Mart zieht mit dem Verkauf einen Schlussstrich unter das gescheiterte Projekt, im deutschen Einzelhandel Fuß zu fassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%