Personalvermittler
Personalvermittler Adecco rutscht in die Verlustzone

Der weltweit größte Personalvermittler Adecco ist im zweiten Quartal wegen der weltweiten Wirtschaftsflaute in die Verlustzone geraten. Das Unternehmen wies am Dienstag in Zürich überraschend einen Quartalsverlust von 147 Millionen Euro aus.

HB ZÜRICH. Analysten hatten einen Gewinn in der Größenordnung von 50 Millionen Euro erwartet. Vor Jahresfrist war noch ein Quartalsgewinn von 212 Mio. Euro verzeichnet worden. Der Umsatz brach den Angaben zufolge im Vorjahresvergleich um 31 Prozent auf 3,591 Mrd. Euro ein.

In Lokalwährungen betrug das Minus 32 Prozent. Der Betriebsgewinn vor Abschreibungen (Ebita) schmolz um 90 Prozent auf 32 Mio. Euro. Adecco kündigte für das zweite Halbjahr weitere Kostensenkungsmaßnahmen an, die mit Restrukturierungskosten von 40 Mio. Euro verbunden sein sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%