Personenverkehr
Bahn erhöht Fahrgastzahl und Auslastung im Fernverkehr

Der Fernverkehr der Deutschen Bahn hat in den ersten fünf Monaten des Jahres bei Fahrgastzahlen und Auslastung zugelegt. Ab 2007 soll die Fernverkehrssparte wieder „hochprofitabel“ sein.

HB BERLIN. Von Januar bis Mai reisten 45,4 Millionen Menschen in ICE- und IC-Zügen, berichtete ein Bahnsprecher am Dienstag in Berlin. Das sind 1,1 Millionen oder 2,5 Prozent mehr als in der Vorjahresperiode. Bei einem um ein Prozent erhöhten Sitzplatzangebot sei die Auslastung in den ersten fünf Monaten 2006 von 41,4 auf 42,5 Prozent gestiegen.

Fernverkehrschef Nikolaus Breuel sagte der Zeitung „Die Welt“ (Dienstag), von 2007 an solle seine Sparte wieder hochprofitabel sein. Umsatz und Auslastung wolle er in den kommenden Jahren kontinuierlich steigern. Der Fernverkehr hatte 2005 nach zwei Verlustjahren 50 Millionen Euro Plus erzielt (2004: minus 331 Mio. Euro).

„Welt“ und „Berliner Morgenpost“ zitieren aus der vertraulichen mittelfristigen Planung der Bahn, wonach für das kommende Jahr im Fernverkehr ein Ergebnis nach Zinsen von 120 Millionen Euro angestrebt wird. Bis zum Jahr 2010 soll dieser Wert auf 465 Millionen Euro steigen. Die Bahn äußerte sich dazu auf Anfrage nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%