Pharmabranche
Merckle-Firma Phoenix steigert Umsatz

Der zur angeschlagenen Merckle-Gruppe gehörende Pharmagroßhändler Phoenix hat seinen Umsatz im Geschäftsjahr 2008/09 um 4,6 Prozent auf 22,58 Mrd. Euro gesteigert.

dpa MANNHEIM. Neben einem organischen Wachstum hätten auch strategische Zukäufe von Unternehmen und Beteiligungen zum Umsatzwachstum der Phoenix group beigetragen, teilte die Phoenix Pharmahandel Aktiengesellschaft & Co KG am Freitag in Mannheim mit.

Im Zusammenhang mit der geplanten Neuordnung der Kapitalstruktur wurde außerdem der 44 Jahre alte Wirtschaftswissenschaftler Michael Keppel zum neuen Generalbevollmächtigten ernannt. Er soll vor allem den Phoenix-Treuhänder Harald Wiedmann unterstützen, der die Zukunft des Unternehmens lenken soll. Angaben zum Gewinn machte das Unternehmen nicht. Es ist nach eigenen Angaben einer der führenden Pharmahändler in Europa.

Im Februar hatten sich die Gläubigerbanken und die Familie Merckle auf drei Treuhänder für die Zerschlagung des Firmenimperiums geeinigt. Den Treuhändern gehe es vornehmlich um den Verkauf des Generikaherstellers ratiopharm, sie würden aber generell die Restrukturierung der Merckle-Gruppe begleiten, hatte eine Sprecherin von Merckles VEM-Vermögensverwaltung damals gesagt. Zum Krisenmanager der angeschlagenen Merckle-Gruppe wurde kürzlich außerdem der Sanierungsexperte Hans-Joachim Ziems ernannt.

Die Merckle-Gruppe war Ende 2008 auch wegen der Folgen der Finanzkrise in eine finanzielle Schieflage geraten. Firmenmogul Adolf Merckle hatte sich im Januar das Leben genommen, kurz zuvor aber noch mit den Banken einen Kompromiss für die Rettung seiner Unternehmen in die Wege geleitet. Angeblich war auch ein Verkauf von Phoenix im Gespräch. Zeitungen hatten vergangene Woche berichtet, der Verkauf des Pharmagroßhändlers komme ins Rollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%