Philippinische Regierung lenkt ein
Start des Fraport-Terminals auf Philippinen in Sicht

Im Streit über ein Terminal-Projekt in Manila hat die philippinische Regierung einem Konsortium um den Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport eine Ausgleichszahlung von umgerechnet rund 46,5 Mill. Euro angeboten. Damit kann der Terminal nach jahrelangen Verzögerungen möglicherweise in sechs bis acht Wochen in Betrieb genommen werden.

HB MANILA.Die Regierung habe die Zahlung von drei Mrd. Peso an das Piatco-Konsortium angewiesen, sagte Leiter der Kontrollbehörde des internationalen Flughafens von Manila, Alfonso Cusi, am Montag. Der Terminal solle voraussichtlich in sechs bis acht Monaten in Betrieb genommen werden.

Fraport hält jedoch seine Schadenersatzforderungen gegen die Philippinen trotz einer ersten Zahlungsbereitschaft der Regierung in Manila aufrecht. Grund des Streits ist ein Terminal-Projekt am Flughafen der philippinischen Hauptstadt.

„Fraport konzentriert sich auf das Schiedsgerichtsverfahren bei der Weltbank in Washington, wo wir Ansprüche von mindestens 425 Mill. Dollar geltend machen“, sagte ein Fraport-Sprecher am Montag in Frankfurt. Für eine außergerichtliche Einigung sehe Fraport auch nach dem Einlenken der philippinischen Regierung keinen Anlass.

Im Februar hatte das Oberste Gericht der Philippinen den Betriebsstart des Terminals von einer Zahlung von drei Mrd. Peso an das von Fraport geführte Konsortium abhängig gemacht. Das Konsortium hatte das Terminal ursprünglich gebaut und sollte es auch betreiben. Obwohl es eigentlich bereits 2002 eröffnet werden sollte, ist es aber bis heute nicht in Betrieb. In dem Streit über die Verträge hatte die philippinische Regierung im Dezember 2004 das Terminal schließlich beschlagnahmt. Anschließend musste die Regierung die für März vorgesehene Inbetriebnahme erneut verschieben, nachdem ein Teil der Decke in der Ankunftshalle eingestürzt war.

Der Frankfurter Flughafenbetreiber hat in dem Streit mittlerweile ein Schadensersatz-Verfahren bei der Weltbank in Washington eingeleitet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%