Piloten wollen mehr Geld
Lufthansa vor neuen Problemen bei Germanwings

Nach der Entscheidung, die Billigairline Germanwings umzukrempeln und auszubauen, bekommt die Lufthansa Ärger mit den Piloten. Die wollen eine Angleichung ihres Gehalts – und drohen mit Streik.
  • 1

FrankfurtDie Lufthansa muss beim geplanten Ausbau ihrer Tochter Germanwings nach „Spiegel“-Informationen mit neuen Gehaltsforderungen der Piloten ihres Billigablegers rechnen. Diese sehen sich nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins nicht mehr an frühere Zugeständnisse gebunden und fordern eine Angleichung ihrer Bezüge an die ihrer Kollegen bei Lufthansa.

Sollten Verhandlungen um einen neuen Vergütungstarifvertrag scheitern, „sind wir ruck, zuck streikfähig“, zitiert das Nachrichtenmagazin ein Mitglied der Tarifkommission. Niedrigeren Gehältern bei Germanwings sei 2004 nur unter der Bedingung zugestimmt worden, dass die Billigtochter unabhängig von der Mutter operiere und nicht zu stark wachse.

Nach „Spiegel“-Informationen hatte die Tarifkommission schon Ende September in einem Schreiben erklärt, die Grundlage für gesenkte Arbeitsbedingungen sei entfallen.

Die Lufthansa hatte vor wenigen Tagen angekündigt, ab 2013 einen Großteil ihres bislang verlustreichen Europaverkehrs auf Germanwings zu verlagern. Dort verdienen Piloten 20 Prozent weniger.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Piloten wollen mehr Geld: Lufthansa vor neuen Problemen bei Germanwings"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.


  • hahaha!
    Da wird Herr Ch. Franz aber endlich so dumm aus der Wäsche gucken, wie seine Sanierungs-Einfälle bislang waren und der Lufthansa in den letzten Jahren nur Schaden zugefügt haben.

    Anstatt mit anderen "Billig-Airlines" zhu wetteifern, wo es noch mehr einzusparen gibt, hätte Herr Franz sich einmal Gedanken machen sollen "warum Kunden Lufthansa fliegen wollen" um daran eine Premium-Strategie zu entwickeln.

    Herr Franz ist komplett gescheitert und unfähig die Lufthansa zu führen. Es wir allerhöchste Zeit, dass Herr Weber und Herr Mayrhuber, wie es zuvor schon Herr Mehdorn mit Herrn Franz bei der Bahn gemacht hat, diese Fehlbesetzung des Managements zu beseitigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%