Pilotenstreik in Frankreich
Air France streicht die Hälfte aller Flüge

Ein Pilotenstreik in Frankreich hat den Flugplan der Air France durcheinander gebracht. Die Gewerkschaften hatten zu einem Streik vom 15. bis 22. September aufgerufen. Führen die Streiks die Airline in die roten Zahlen?
  • 0

ParisEin Streik der Air-France -Piloten hat in Frankreich zu zahlreichen Flugausfällen geführt. Europas zweitgrößte Airline strich wegen des Ausstands am Montag mehr als die Hälfte ihrer Flüge.

Ab Dienstag wollten die Flugkapitäne die Daumenschrauben anziehen und nur noch 40 Prozent der geplanten Verbindungen steuern, teilte Air France mit. Die Gewerkschaften hatten zu einem Streik vom 15. bis zum 22. September aufgerufen. Die Arbeitsniederlegung könnte die Fluggesellschaft zehn bis 15 Millionen Euro täglich kosten.

Air France-KLM will wie auch Rivale Lufthansa mit einem Ausbau des Billigangebots an Ryanair & Co verlorene Marktanteile zurückerobern. Die Piloten der Lufthansa wollen am Dienstag wieder streiken.

Der Chef der französisch-niederländischen Fluggesellschaft, Alexandre de Juniac, rechnet nicht mit einem raschen Ende des Arbeitskampfes. Während der Verhandlungen mit den Piloten über das Wochenende hätten sich die Fronten verhärtet, sagte er. Es seien praktisch keine Fortschritte erzielt worden. Die Verluste im Zuge der Streiks könnte die Airline später in die roten Zahlen führen, warnte er. Juniac nannte dafür aber keinen Zeitrahmen.

Die massive Flugausfälle drückten die Aktien von Air France an der Pariser Börse knapp vier Prozent ins Minus

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Pilotenstreik in Frankreich: Air France streicht die Hälfte aller Flüge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%