Pilotversuch mit Pepsi
McDonald’s düpiert Coca-Cola

Nach 50 Jahren, in denen McDonald's ausschließlich von Coca-Cola beliefert wurde, hat nun dessen Erzrivale Pepsi einen Fuß in die Tür des Fast-Food-Imperiums bekommen. Begründet wird dies mit dem Trend zu gesunder Ernährung. Denn da hat Pepsi nach Meinung der McDonald's-Oberen dem Konkurrenten einiges voraus.

NEW YORK. Auf der Suche nach kohlensäurefreien Getränke-Alternativen wendet sich McDonald’s überraschend dem Coca-Cola-Rivalen Pepsico zu. In einem Pilotprojekt verkauft die weltgrößte Fast-Food-Kette derzeit in mehreren US-Filialen Fitnessdrinks (Gatorade), Fruchtsäfte (Tropicana) und Lipton-Eistee aus dem Markenreich von Pepsi.

Bisher hat McDonald’s ausschließlich mit Coca-Cola zusammengearbeitet. Der Coke-Konzern aus Atlanta ist seit 1955 exklusiver Getränkepartner und liefert Branchenschätzungen zufolge mehr als 300 Millionen Liter pro Jahr an die Restaurantkette.

Pepsico bestätigte den Pilotversuch, der bislang auf zwei Dutzend McDonald’s-Filialen in den US-Bundesstaaten Texas und Missouri begrenzt ist. Die ersten Ergebnisse seien ermutigend, sagte Pepsico-Sprecher Dave DeCecco dem Handelsblatt.

In der Branche sorgt der stille Test, den McDonald’s offiziell nicht kommentieren will, schon für Aufsehen: Das US-Fachmagazin „Advertizing Age“ rechnet mit empfindlichen Einbußen bei Coca-Cola für den Fall, dass McDonald’s sein Sortiment landesweit mit Pepsi-Produkten erweitert. Branchenkreisen zufolge ist das McDonald’s-Geschäft für zehn Prozent der Coca-Cola-Gewinne im Heimatmarkt USA verantwortlich.

Der Konzern sei und bleibe „ein bevorzugter Getränkelieferant“, teilte ein McDonald’s-Sprecher mit – vom Exklusivpartner ist nicht mehr die Rede. Spekulationen, wonach das Projekt im Sommer 2007 ausgedehnt werde, wollten weder McDonald’s noch Pepsico bestätigen.

Seite 1:

McDonald’s düpiert Coca-Cola

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%