Plus bei Umsatz und Passagieren
Eurowings verbucht Gewinneinbruch

Die zu 49 Prozent der Lufthansa gehörende Regionalfluggesellschaft Eurowings hat im vorigen Jahr einen Gewinneinbruch erlitten. Die Krise der Luftfahrtbranche und Kosten nach dem Start der Billigflugtochter Germanwings haben das geschäft belastet.

HB DORTMUND. Der Konzerngewinn schmolz von 5,3 Mill. auf 0,9 Mill. €. Der Umsatz legte dennoch um 8,2 % auf 632 Mill. € zu, wie die Eurowings Luftverkehrs AG am Montag in Dortmund mitteilte. Für das laufende Geschäftsjahr zeigte sich Vorstandschef Friedrich- Wilhelm Weitholz aber optimistisch.

Die Zahl der Passagiere stieg von 3,8 Mill. im Vorjahr auf über 5,3 Mill. und erreichte damit die höchste Zahl seit der Firmengründung 1993. Allein 2,4 Mill. davon entfielen auf Germanwings. Trotz des Rekords sei die Passagierzahl hinter den Erwartungen zurückgeblieben, hieß es weiter. Gründe seien unter anderem Terrorangst, die Lungenkrankheit SARS, der Irakkrieg und die wirtschaftliche Lage in Deutschland. Hinzu komme der immer härtere Konkurrenzkampf der Fluggesellschaften.

Der Luftverkehr sei eine Wachstumsbranche, die Perspektiven für das laufende Jahr seien gut, sagte Weitholz. Zu den angestrebten Ergebnissen bei Umsatz und Ertrag nannte er keine Zahlen. Die 2002 gestartete Tochter Germanwings soll erstmals positiv abschließen.

Eurowings versorgt gemeinsam mit vier weiteren Gesellschaften im Verbund das Regionalfluggeschäft von Lufthansa Regional und betreibt derzeit 36 Flugzeuge. Hinzu kommen zwölf weitere bei Germanwings. Konzernweit sank die Beschäftigtenzahl 2003 um 2,1 % auf gut 1700. Die Auslastung der Flugzeuge stieg von 61,5 auf 68,9 %. Eurowings-Mehrheitsaktionär ist der Industrielle Albrecht Knauf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%