Handel + Konsumgüter
Porträt: Wolfgang Mayrhuber - Lufthanseat seit über 30 Jahren

Wolfgang Mayrhuber steht seit knapp zwei Jahren an der Spitze der größten deutschen Fluggesellschaft. Doch der gebürtige Österreicher ist bereits seit mehr als 30 Jahren in den Diensten der Lufthansa und kennt das Unternehmen bis ins Detail.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die Übernahme der Swiss ist für Mayrhuber - der zeitgleich zu den Beratungen der Aufsichtsgremien am Dienstag seinen 58. Geburtstag feiern konnte - der bisher wohl größte Coup an der Spitze des Unternehmens.

Zur Lufthansa kam Mayrhuber 1970 als Ingenieur in der Triebwerks- Instandhaltung in Hamburg. Anfang der 90er Jahre war er als Leiter des Sanierungsteams für die Erneuerung des einstigen Staatslinie zuständig. Anfang 2001 kam er in den Konzernvorstand, seit April 2002 war er Stellvertreter seines Vorgängers und Mentors Jürgen Weber, der heute den Aufsichtsrat des Unternehmens leitet.

Mayrhuber mag nach eigenen Angaben geschäftliche Überraschungen und schnelle, flexible Reaktionen darauf. In den ersten Jahren an der Lufthansa-Spitze stellte Mayrhuber das obere Preissegment der Airline stärker in den Vordergrund und präsentierte ein Luxusterminal in Frankfurt und eine neue Lufthansa-Kooperation, über die künftig auch Privatjets gebucht werden können. Ausgleich sucht der Vater dreier Kinder beim Skifahren, bei klassischer Musik und seinem Interesse für Architektur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%