Positiver Ausblick
Swisscoms operativer Gewinn ist abgerutscht

Gewinn und Umsatz des Telekomkonzerns Swisscom sind 2004 auf dem Vorjahresniveau verharrt, während der operative Gewinn weiter abgerutscht ist.

HB ZÜRICH. So habe sich der Gewinn 2004 um 1,6 Prozent auf 1,594 (Vorjahr 1,569) Milliarden Schweizer Franken verbessert, teilte die Swisscom am Donnerstag mit. Analysten hatten mit 1,541 Milliarden Schweizer Franken gerechnet.

Der operative Gewinn (EBITDA) sackte um 2,2 Prozent auf 4,404 (4,504) Milliarden Schweizer Franken ab, bleibe damit aber im Rahmen der Analystenschätzung von 4,412 Milliarden Schweizer Franken. Für 2004 will das Unternehmen eine Dividende von 14 Schweizer Franken je Aktie zahlen nach 13 Schweizer Franken im Vorjahr.

Für 2005 erwartet Swisscom nach eigenen Angaben ein EBITDA von rund 4,2 Milliarden Schweizer Franken sowie zehn Milliarden Schweizer Franken Umsatz. Der Ausblick sei positiv, während das Volumen des Aktienrückkaufprogramms den Erwartungen entspreche, sagte Bank Leu-Analyst Steven Frey. Swisscom will nach eigenen Angaben ein neues Aktienrückkaufprogramm über zwei Milliarden Schweizer Franken auflegen. Der Rückkauf werde voraussichtlich nach der ordentlichen Generalversammlung, die am 26. April stattfindet, lanciert, hiess es weiter.

Der Umsatz 2004 stagnierte bei 10,057 (10,026) Milliarden Schweizer Franken. Die Investitionen sollen sich 2005 auf rund 1,2 Milliarden Schweizer Franken belaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%