Postkonzerne wachsen im Paket- und Logistikgeschäft: Niederländische TPG verdoppelt den Gewinn

Postkonzerne wachsen im Paket- und Logistikgeschäft
Niederländische TPG verdoppelt den Gewinn

Die Deutsche Post und TPG, zwei der größten europäischen Postkonzerne, erreichen zum Teil hohe Ergebnisverbesserungen. Bei beiden wächst vornehmlich das Paket- und Logistikgeschäft, während das Briefgeschäft stagniert.

agr HB DÜSSELDORF.Während die Deutsche Post ihre vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2004 erst heute vorlegt, meldet die niederländische TPG beim operativen Ergebnis (Ebit) bereits ein Plus um 53,3 Prozent auf 1,17 Mrd. Euro. Der Nettogewinn hat sich auf 667 Mill. Euro mehr als verdoppelt. Beim Umsatz verbuchte TPG, die sich im April in TNT umbenennen und ab 2006 weltweit unter diesem Namen auftreten will, einen Anstieg um sieben Prozent auf 12,6 Mrd. Euro. TPG hat daraufhin die Dividende auf 57 (Vorjahr: 48) Cent je Aktie angehoben.

Die Deutsche Post, die sich weltweit nur noch DHL nennt, hat das operative Ergebnis (Ebita) nach Schätzungen von Analysten bei einem Umsatz von 43 (40) Mrd. Euro um zehn Prozent auf 3,3 Mrd. Euro gesteigert.

TPG profitierte vor allem von einer Umstrukturierung der Logistiksparte, die 2003 noch Verluste erzielte. Der 2004 erreichte Turnaround in der Logistik habe sich im vierten Quartal fortgesetzt, sagte TPG-Chef Peter Bakker. Die operative Marge stieg auf 3,7 Prozent. Doch auch in den Bereichen Brief und Express legte TPG zu. So kletterte die Marge im Briefgeschäft auf 22,2 (20,9) Prozent. Im Segment Express stieg sie auf 7,9 (6,5) Prozent. 2007 peilt TPG hier zehn Prozent an.

Wie die Deutsche Post versucht auch TPG das rückläufige Briefgeschäft im Heimatmarkt mit einem Ausbau des Auslandsgeschäfts auszugleichen. Beide Konzerne interessieren sich für Beteiligungen an der belgischen und dänischen Post. TPG-Chef Bakker erwartet eine Entscheidung über den Verkauf der 25-Prozent-Beteiligung an der dänischen Post in rund einem Monat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%