Preisdruck und kriselnde Schwellenländer: Danone büßt ein Fünftel des Gewinns ein

Preisdruck und kriselnde Schwellenländer
Danone büßt ein Fünftel des Gewinns ein

Der französische Lebensmittekonzern spürt den Preisdruck in Europa deutlich: Der Gewinn geht um gut 20 Prozent zurück, auch der Umsatz fiel leicht. Seine Ziele für das laufende Jahr formuliert Danone vorsichtig.
  • 0

ParisDer Preisdruck in Europa und die schwächelnde Wirtschaft in wichtigen Schwellenländern bremsen den französischen Lebensmittelkonzern Danone. Unter dem Strich ging der Gewinn um gut 20 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro zurück, wie das Unternehmen am Freitag in Paris mitteilte. Dabei belasteten auch negative Wechselkurseffekte. Der Umsatz fiel deshalb leicht um 0,7 Prozent auf 21,1 Milliarden Euro. Auf vergleichbarer Basis - also bereinigt um Wechselkursschwankungen und die Auswirkungen von Zu- und Verkäufen - bilanzierte Danone einen Zuwachs von 4,7 Prozent.

Für dieses Jahr setzt sich das Unternehmen nun allerdings vorsichtigere Wachstumsziele. Der Umsatz soll auf vergleichbarer Basis um 4 bis 5 Prozent zulegen, kündigten die Franzosen an. Im vergangenen Jahr lag die Zielspanne für den Umsatz noch 0,5 Prozentpunkte höher. Die Dividende will Danone um 5 Cent auf 1,50 Euro je Aktie anheben. Am Vortrag hatte bereits Konkurrent Nestle das schwächste Wachstum seit fünf Jahren gemeldet.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Preisdruck und kriselnde Schwellenländer: Danone büßt ein Fünftel des Gewinns ein"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%